Blaulicht-Geschichten – Die Abschlussprüfung (Staffel 1, Folge 4)

Blaulicht-Geschichten – Die Abschlussprüfung (Staffel 1, Folge 4)

Abschlussprüfungen für Jana Stierli und Nando Wüthrich an der Polizeischule. Schaffen sie es? Ihr Kollege Yves Chappuis wird derweil zum Stauwehr in Birsfelden gerufen. Dort wurde eine Leiche angespült. Obwohl er schon 17 Jahre im Dienst ist, wühlt ih ...
42 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Abschlussprüfungen für Jana Stierli und Nando Wüthrich an der
Polizeischule. Schaffen sie es? Ihr Kollege Yves Chappuis wird
derweil zum Stauwehr in Birsfelden gerufen. Dort wurde eine Leiche
angespült. Obwohl er schon 17 Jahre im Dienst ist, wühlt ihn das
Ereignis auf. Es war morgens kurz vor 7 Uhr, als Yves Chappuis in
Birsfelden eintrifft. In der Nacht auf heute sei hier eine Leiche
angespült worden, erklärt ihm ein Mitarbeiter des Stauwehrs. Und
gestern Abend wurde der Polizei Basel-Landschaft eine Frau als
vermisst gemeldet. Die Vermutung liegt nahe, dass die Vermisste nun
tot ist. Yves Chappuis und seine Kollegen bauen ein Zelt auf, in
dem die Leiche später, geschützt vor den Blicken der
Kraftwerks-Mitarbeiter, untersucht werden kann durch das
aufgebotene Institut für Rechtsmedizin. Alle anwesenden Experten
sollen zusammen klären, ob es sich um ein Verbrechen, einen Unfall
oder um einen Suizid handelt. Und schliesslich folgt für Yves
Chappuis eine sehr sensible Aufgabe: Zusammen mit einer
Pickett-Offizierin fährt er zu den Angehörigen, um ihnen die
Todesnachricht zu überbringen. Jana Stierli und Nando Wüthrich
bereiten sich derweil auf ihre Abschlussprüfungen an der
Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch vor. Das Polizeikorps
Basel-Landschaft bietet ihnen die Chance, an mehreren Samstagmorgen
diverse Szenarien nochmals durchzuspielen und zu vertiefen. Zum
Beispiel das Thema Einbruchdiebstahl. Die «Generalprobe» vor den
Abschlussprüfungen gelingt nur teilweise. Darum ist die Nervosität
gross, als es Ernst gilt an der Polizeischule. Zwei Wochen lang
wird dort ihr theoretisches und praktisches Wissen getestet. Die
praktischen Prüfungen werden zu zweit absolviert – wer zusammen
antritt, wird ausgelost. Und welches Thema sie zusammen bearbeiten
müssen, erfahren sie erst unmittelbar vor dem Beginn der Prüfung.
Yves Chappuis geht nach dem Fund der Wasserleiche nachdenklich in
seine anschliessende Nachtschicht. Da kommt auch schon der nächste
Notruf: Ein Alzheimer-kranker Mann ist verschwunden. Er ist allein
spazieren gegangen und nicht mehr zurückgekehrt. Seine Frau ist
verzweifelt. Yves Chappuis nimmt die Beschreibung des
Verschwundenen entgegen und koordiniert die Suche. Er bietet eine
Hundeführerin auf, deren Hund mit der Hilfe von sogenannten
«Geruchsgegenständen» die Fährte des Mannes aufnehmen soll. «Sie
ahnen ja nicht, was ich durchmache», sagt die Frau des
Verschwundenen zu Yves Chappuis. Kommt es zu einem Happy End?

Weitere Episoden

Auf der Spur der Hunde-Dealer
52 Minuten
vor 1 Monat
Schicksal einer Bergbauernfamilie
1 Stunde 31 Minuten
vor 1 Monat
Gewalt in der Erziehung
50 Minuten
vor 1 Monat

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: