"Fühlt sich ganz schön Startup-mäßig an"

"Fühlt sich ganz schön Startup-mäßig an"

Beschreibung

vor 7 Monaten
Hinter dem Namen MiJa verbirgt sich kein neues Projekt der
Deutschen Bahn, sondern die Führungsposition des „Head of Digital
Transformation". Miriam Kotte und Janina Schönitz - kurz MiJa -
teilen sich die Stelle und praktizieren damit eine Form des
Jobsharing. Mehr als 300.000 Mitarbeiter für die Digitalisierung
fit machen, ist von Hause aus schon eine Lebensaufgabe. Im
Tandem dann sicher noch eine zusätzliche Anstrengung. Wie sie das
machen, erzählen die beiden in der neuen Folge von „So techt
Deutschland'. Sie haben Fragen für Frauke Holzmeier und Andreas
Laukat? Dann schreiben Sie eine E-Mail an
sotechtdeutschland@ntv.de.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: