Arno Del Curto: My Way

Arno Del Curto: My Way

Keiner prägte das Schweizer Eishockey der Neuzeit so sehr wie Arno Del Curto. Der Engadiner führte den HC Davos mit seinem Enthusiasmus und seiner Hartnäckigkeit zu sechs Meistertiteln und setzte mit seinem Tempospiel neue Massstäbe. Doch sein Abgang in D
59 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Keiner prägte das Schweizer Eishockey der Neuzeit so sehr wie Arno
Del Curto. Der Engadiner führte den HC Davos mit seinem
Enthusiasmus und seiner Hartnäckigkeit zu sechs Meistertiteln und
setzte mit seinem Tempospiel neue Massstäbe. Doch sein Abgang in
Davos war unschön, sein Comeback beim ZSC scheiterte. Im
«Eisbrecher» spricht der 65-Jährige nicht nur über seine
Erfolgsformel, sondern auch ganz offen über diese schwierigen
Zeiten. Und wieso er erst allmählich begriff, was dazu geführt
hatte. Inzwischen ist Del Curto mit sich im Reinen und hat schon
wieder neue Projekte angegriffen. Bald erscheint seine Biografie.
Zusammen mit Ex-Spieler Marcel Niederer baut er das 2016
abgebrannte Posthotel in Arosa wieder auf. Er hat seinen Elan
wieder gefunden – und auch die Freude am (NHL-)Eishockey. Könnte er
sich sogar vorstellen, nochmals die Bande zurückkehren? Und wie eng
begleitet er seinen Sohn Yannick, der inzwischen auf Juniorenstufe
coacht? Hören Sie doch selbst! Del Curto spricht ohne Punkt und
Komma, so wie man das von ihm kennt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: