IST DIGITALES PLANEN UND BAUEN UNKREATIV?

IST DIGITALES PLANEN UND BAUEN UNKREATIV?

JUNG im Gespräch mit Thomas von Küstenfeld
33 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
„BIM, wir müssen reden“ – Der Titel eines Beitrags von Thomas von
Küstenfeld, Partner bei HENN ist eine Steilvorlage, um mit ein paar
Vorurteilen zur BIM-Planung aufzuräumen, aber auch viel mehr um die
Begeisterung, die von ihm beim Thema BIM, digitales Design und die
Zukunft von Building Data-Management ausgeht, weiterzugeben. Das
international tätige Architekturbüro HENN mit mehr als 350
Mitarbeitern an drei Standorten setzt seit vielen Jahren auf eine
eigene Digitalisierungsstrategie. Das entspricht einer zeitgemäßen
Arbeitsweise, um mit einem digitalen, 3D-basierten Arbeitsprozess
von der frühen Phase bis zur Ausführung und Übergabe alle
Planungsbeteiligten optimal zu vernetzen. Aber es ist auch ein
Schritt in die Zukunft, um sich mit der Mischung aus Architektur-
und Planungswissen als auch mit IT-Kenntnissen als attraktiver
Arbeitgeber zu positionieren. Einen kleinen Vorgeschmack gibt die
Auszeichnung »BIM Champion 2021« für das Sanierungsprojekt von
Europas größtem Kulturzentrum, dem Gasteig in München. Weitere
Einblicke wird uns Thomas von Küstenfeld von HENN in unserem
Podcast geben.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: