Finger weg von Geräten mit entladenem Akku

Finger weg von Geräten mit entladenem Akku

Bei vielen Produkten gibt es aktuell Lieferengpässe, verursacht unter anderem durch die Corona-Einschränkungen in Asien. Davon betroffen ist auch der Staubsauger-Hersteller Dyson. Er bestätigt auf Anfrage, dass es bei Ersatz-Akkus Verzögerungen gebe. ...
14 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Bei vielen Produkten gibt es aktuell Lieferengpässe, verursacht
unter anderem durch die Corona-Einschränkungen in Asien. Davon
betroffen ist auch der Staubsauger-Hersteller Dyson. Er bestätigt
auf Anfrage, dass es bei Ersatz-Akkus Verzögerungen gebe. Umso
wichtiger ist deshalb der richtige Umgang mit solchen Akkus.
Empa-Experte Marcel Held empfiehlt beispielsweise, Akkus nie ganz
zu leeren oder vollständig zu laden. So könne man die Kapazität
schonen. Und er empfiehlt, ein Akku-Gerät vor dem Kauf im Laden
immer zu testen. Finger weg, wenn der Akku ungeladen ist. Weitere
Themen: - «Espresso Aha!»: Kann man Laubbläser nicht leiser machen?
15
15
:
: