Bafög, Studienkredit, Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium am besten?

Bafög, Studienkredit, Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium am besten?

WirtschaftsWoche Money Mates
24 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Das neue Semester hat begonnen und die ersten Vorlesungen an den
Unis starten. Für viele Studierende ist das der Startschuss in
einen neuen Lebensabschnitt: Raus aus dem Hotel Mama, rein in die
erste eigene Wohnung – doch für die Eigenständigkeit braucht es vor
allem eines: Geld. Und das ist bei den meisten Studierenden
bekanntlich knapp. Wer das Studium in Regelstudienzeit hinter sich
lassen will, dem bleibt nur wenig Zeit für einen Nebenjob. Zugleich
ziehen überteuerte Miete, der Semesterbeitrag und ein Haufen
Fachliteratur den Studis das Geld aus der Tasche. Der gelegentliche
Restaurantbesuch oder Kinoabend mit Freunden wird da schnell zum
Luxus-Vergnügen. Für viele junge Menschen stellt sich also die
Frage: Wie finanziere ich mein Studium am besten? Genau darüber
sprechen die Money Mates in der aktuellen Folge mit den beiden
WirtschaftsWoche-Redakteuren Philipp Frohn und Tobias Gürtler, die
sich die verschiedenen Formen der Studienfinanzierung genauer
angesehen haben. Vom Stipendium über Bafög bis hin zum
Studienkredit – jede Option hat Vor- und Nachteile, die wir für
euch recherchiert haben. Außerdem erfährt ihr von Ulrich Müller vom
Zentrum für Hochschulentwicklung, worauf ihr bei der Auswahl von
Studienkrediten achten müsst. Und Lone Grotheer vom freien
Zusammenschluss der Student*innenschaften erklärt, warum das über
50 Jahre alte Bafög inzwischen total aus der Zeit gefallen ist und
wie die Parteien das Förderprogramm reformieren wollen. Zum Schluss
hört ihr einen Geldtipp von Philipp, der euch verrät, wie ihr an
der Börse profitabel in digitale Bildung investieren könnt. Die
Money Mates erreicht ihr über die WirtschaftsWoche-Accounts bei
Instagram, Facebook oder LinkedIn, bei WhatsApp unter
+4915174612228 und per E-Mail unter money-mates@wiwo.de.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: