Leaver Lamer Lucker Folge 90 - Etliche Eigentore

Leaver Lamer Lucker Folge 90 - Etliche Eigentore

Safespace of Color, Brexit, Polexit und radikaler Zentrismus
1 Stunde 20 Minuten
Podcast
Podcaster
Gaming | Nerdkultur | Nostalgie

Beschreibung

vor 1 Monat
Willkommen zur Zusammenfassung des heutigen Spieltages. Eines
direkt vorweg, es gab heute nur Eigentore und damit keinen
wirklichen Gewinner, sondern nur Verlierer. Los ging es in Minute
11, als die UCLA einen Professor auswechselte und als Ersatz dafür
einen Shitstorm aufs Feld brachte, welcher den Backlash mit voller
Wucht ins eigene Tor schoss. In Minute 25 folgte bereits das
nächste Eigentor, das als Britischer Exitus oder kurz Brexit in die
Geschichte eingehen wird. Selten wurde ein Eigentor derart lange
und aggressiv vorbereitet. Kurz vor der Pause, in der 41. Minute,
dann der Treffer von #allesaufdenTisch, die den Schwurbel-Ball
Volley ins eigene Netz beförderten. So etwas ähnliches hat man vor
ein paar Monaten bereits in der Partie von #allesdichtmachen
gesehen. Das finale Eigentor in der 69. (giggity) Minute kam von
Konami, bzw. fiel im neusten Ableger der traditionsreichen
Sportspielreihe "Pro Evolution Soccer", der auf den Namen
"eFootball 2022" hört. Dort ist es wohl nichts Ungewöhnliches, wenn
Spieler wie Lionel Messi mal eben 3 Eigentore schießen, was dafür
sorgt, dass es das aktuell am schlechtesten bewertete Spiel ist.
Damit endet das Spiel vorzeitig 0:4, da der Schiedsrichter das
Elend nicht mehr ertragen konnte und bereits nach 80 Minuten
abpfiff.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: