Pilotin Gabrielle Ritter und Maître de Cabine Markus Jegerlehner

Pilotin Gabrielle Ritter und Maître de Cabine Markus Jegerlehner

Zwei flugbegeisterte Menschen und ihre Geschichten aus der Zeit bei der Swissair erinnern an die goldene Zeit der Schweizer Luftfahrt.
55 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Zwei flugbegeisterte Menschen und ihre Geschichten aus der Zeit bei
der Swissair erinnern an die goldene Zeit der Schweizer Luftfahrt.
Gabrielle Ritter (60) ...hat schon als Kind ständig in den Himmel
geschaut – hat sich Gedanken gemacht zum Universum und sich
vorgestellt, wie es da oben über den Wolken wohl aussieht. Durch
ihren ersten Beruf als Fluglotsin kam sie dem Traum vom Fliegen
schon etwas näher, bis sie als erste Pilotin bei der Swissair im
Cockpit sass. «Es waren schöne Jahre bei der Swissair, wir waren
wie eine grosse Familie» sagt sie rückblickend. Vor wenigen Wochen
hat sie mit ihrem letzten Flug nach Boston für die Swiss Abschied
vom Cockpit genommen. Gabrielle Ritter erinnert sich noch genau,
wie sie in Tokio sass und auf CNN Bilder vom Absturz einer MD11 bei
Halifax sah. «Wir hielten es erst für Fake News, wollten es gar
nicht glauben» sagt sie heute. Am Tag nach dem Absturz flog sie
eine typengleiche Maschine zurück nach Zürich. Aber auch die
schönen Momente sind noch sehr präsent, etwas die Streiche, welche
die Crew einem neuen Kabinenmitglied auf dem Jungfernflug jeweils
gespielt hat. Seit wenigen Wochen ist die erste Pilotin bei der
Swissair in Frühpension. «Nun habe ich festen Boden unter den
Füssen und endlich mal Zeit für mich und mehr Zeit mit meinem
Mann», freut sie sich. Markus A.Jegerlehner (57) ...ist gelernter
Landwirt. Und professioneller Fotograf. Und heute Maître de Cabine
bei der Swiss. Seine Kamera hat er auf jedem Flug dabei. So auch
Anfang Oktober 2001 auf einem Swissair-Flug nach Rio de Janeiro.
Dort erreichte ihn die Nachricht vom Groundig der Swissair. An der
legendären Copacabana schoss er jenes Bild eines Piloten in
Uniformhemd und kurzen Hosen am Strand, das zum Symbol des
Groundigs wurde, und für welches er mit einem Swiss Press Photo
Award ausgezeichnet wurde. Markus A.Jegerlehner ist bis heute
beidem treu geblieben, der Fotografie und der Fliegerei. Er ist
Vater zweier erwachsener Kinder, und auch er sagt, früher habe er
in zwei Familien gelebt: in der eigenen, privaten und in der
grossen Swissair-Familie. Der Mythos Swissair «Persönlich» macht
den Auftakt zur Themenwoche Mythos Swissair bei Radio SRF 1.
Daniela Lager unterhält sich mit ihren Gästen über ganz persönliche
Erinnerungen an die legendäre Airline. Fasten your seatbelt für die
Rückreise in die goldenen Zeiten der Schweizer Luftfahrt. Die
Talk-Sendung «Persönlich» von Radio SRF 1 wird am Sonntag, 19.
September 2021 live aus dem Fernsehstudio Zürich gesendet. Beginn
der Sendung: 10 Uhr. Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: