#hertzlab: Live Coding – Programming on-the-fly

#hertzlab: Live Coding – Programming on-the-fly

#hertzlab | Streaming-Reihe

Beschreibung

vor 2 Monaten

#hertzlab | Streaming-Reihe


[07.07.2021]


In der vierten Episode von #hertzlab dreht sich alles um die
computergestützte Performancetechnik des Live-Codings.


Beim Live-Coding wird der Kompositionsprozess auf die Bühne
gebracht. Algorithmen werden in Form von Quelltext live und
häufig improvisatorisch geschrieben und ausgeführt. Die live
Programmierenden treten dabei in einen Dialog sowohl mit dem
Publikum als auch mit dem laufenden Prozess. Live-Coding darf
nicht als musikalisches Genre, sondern muss als musikalische
Aufführungspraxis verstanden werden. Das musikalische Resultat
bestimmen die Programmierenden und kann die verschiedensten
Genres touchieren.


Zum Thema Live-Coding spricht Yannick Hofmann (ZKM | Hertz-Labor)
mit zwei Gästen vom Institut für Musikinformatik und
Musikwissenschaft (IMWI) der Hochschule für Musik Karlsruhe:
Patrick Borgeat – Live-Coding-Experte und
künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMWI – und Jia Liu
– Komponistin, Live-Coderin und Masterstudentin im Bereich
»Musikinformatik«.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: