Das hässliche Entlein

Das hässliche Entlein

Der Klassiker von Hans Christian Andersen in einfacher deutscher Sprache
8 Minuten
Podcast
Podcaster
Märchen in einfachem Deutsch für süße Träume

Beschreibung

vor 1 Monat

Hallo Leute! Viel Spaß und süße Träume mit
dem hässlichen Entlein. 


Hier schon einmal eine kleine Vorschau: 





[...] "Es war herrlich draußen auf dem Lande; es war Sommer, das
Getreide leuchtete gelb auf den Feldern, und auf den grünen
Wiesen standen Bäume mit leckeren roten Äpfeln.


Außerdem gab es große Wälder und mitten in den Wäldern tiefe
Seen. Hier saß eine Ente auf ihrem Nest, und brütete ihre Eier
aus. Es wurde ihr schon langweilig, denn sie bekam nur selten
Besuch. Die andern Enten schwammen lieber auf dem See umher,
anstatt zu ihr zu kommen und mit ihr zu schnattern.


Endlich zerbrach ein Ei nach dem andern. "Piep, piep!" sagte es,
und alle Eier waren lebendig geworden, und die jungen Entlein
steckten den flauschigen gelben Kopf heraus.


Aber Moment mal! Das größte Ei lag noch da. Und so setzte sie
sich wieder. Es vergingen noch zwei weitere Tage und endlich
zerbrach auch das große Ei. "Piep, piep!" sagte das Junge und
kroch heraus; es war groß und hässlich. Die Ente sah es
überrascht an. "Das ist doch ein gewaltig großes Entlein", sagte
sie, "keins von den andern sieht so aus."


Am nächsten Tage war schönes, herrliches Wetter. Die Sonne schien
von einem blauen Himmel und die Entleinmutter ging mit ihrer
ganzen Familie zum See hinunter und sprang sie in das Wasser.
"Quack, quack!" sagte sie, und ein Entlein plumpste nach dem
andern hinein; das Wasser schlug ihnen über dem Kopfe zusammen,
aber sie kamen gleich wieder empor und schwammen los. Die
Entenmutter freute sich und sogar das häßliche, graue Entlein
schwamm mit.


Bald aber schon fingen die kleinen Entlein an, das große
hässliche Entlein zu ärgern. Es wurde gebissen und gestoßen."Es
ist zu groß", sagten alle. "Hoffentlich fängt Dich die Katze, Du
hässliches Geschöpf!" Das arme Entlein wusste weder, wo es stehen
noch gehen sollte; es war traurig, weil es häßlich aussah und von
seiner ganzen Familie ausgelacht wurde.


Also entschied es sich, wegzugehen und woanders sein Glück zu
suchen."[...]





Wenn Euch der Podcast gefällt, dann lasst gerne ein
Like oder eine positive Bewertung da.
Dankeschön!


Anregungen und Kommentare schickt Ihr gerne an
die folgende E-Mail-Adresse:


podcast@gmx.us





Copyright-Hinweise:


Die Grundlage meiner Märchenadaptationen sind die lizenzfreien
Veröffentlichungen im Projekt Gutenberg.


https://www.projekt-gutenberg.org





Die tolle Musik zum Podcast kommt von Francisco
Alvear, heißt Uplifting, und wurde unter einer
Creative-Commons-Lizenz ohne Copyright veröffentlicht. 


Danke, Francisco!


https://www.youtube.com/watch?v=xj9TsY_LUlA



Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: