Wie würde mein Geldbeutel wählen?

Wie würde mein Geldbeutel wählen?

WirtschaftsWoche Money Mates
20 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Die Bundestagswahl 2021 steht kurz bevor. Wer noch unentschlossen
ist, kann sich mit der aktuellen Folge vorbereiten, vor allem beim
Thema Finanzen. Zusammen mit dem WirtschaftsWoche-Kollegen Philipp
Frohn verschaffen sich die Money Mates einen schnellen Überblick
über die Wahlprogramme der Parteien – und was sie für den eigenen
Geldbeutel bedeuten könnten. Wir sprechen zunächst über Steuern.
Wie könnte die Wahl beeinflussen, was wir am Ende des Monats als
Netto vom Brutto übrig haben? Christian Ramthun, unser
Steuerexperte aus dem WirtschaftsWoche-Hauptstadtbüro, gibt hierzu
seine Einschätzung ab. Außerdem schauen wir auf die Rente. Gerade
junge Menschen haben derzeit die Befürchtung, dass am Ende des
Arbeitslebens nicht allzu viel übrig bleibt. Die Parteien haben als
Kernwähler aber eher diejenigen im Blick, die bald in Rente gehen.
Was ihre Programme für uns und euch bedeuten, erklärt uns Sophie
Crocoll aus dem WiWo-Hauptstadtbüro. Und dann wäre da noch die
Börse. Joachim Schallmayer, Kapitalmarkt-Experte der Dekabank,
ordnet die Auswirkungen der Wahl für das eigene Depot ein. Und zum
Schluss gibt unser Kollege Jannik Deters ein paar Tipps, welche
Aktien nach dem 26. September von einer neuen Regierung profitieren
könnten. Die Money Mates erreicht ihr über die
WirtschaftsWoche-Accounts bei Instagram, Facebook oder LinkedIn,
bei WhatsApp unter +4915174612228 und per E-Mail unter
money-mates@wiwo.de.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: