024 B wie... Bottom! BDSM-Rollen kurz erklärt.

024 B wie... Bottom! BDSM-Rollen kurz erklärt.

4 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Der Begriff bezeichnet den passiven Part in einer BDSM-Session,
meist also jemand, der oder die sich der anderen Partnerperson
körperlich oder geistig unterwirft. Wie beim Gegenstück Top,
beschreibt Bottom mehr den allgemeinen Status als Überbegriff,
statt eine bestimmte Charaktereigenschaft oder Spielart. Das
Spektrum der möglichen Unterwerfungsarten kann dabei sehr breit
sein – von dem Wunsch nach rein psychischer Dominanz bis hin zum
anderen Ende, dem körperlichen Masochismus ohne Interesse, sich
der anderen Person auch mental zu unterwerfen oder ernidriegen zu
lassen.


Der Status von Top und Bottom kann auch innerhalb einer Session
wechseln, wenn beispielsweise der unterwürfige Part aufgefordert
wird, Handlungen an der Top-Person auszuführen, der oder die
damit wiederum zum Bottom wird.


Ebenfalls wie beim Gegenbegriff, Top, ist “Bottom” im
BDSM-Kontext geschlechtsneutral. Ursprünglich stammt es aus der
männlichen Homosexuellen-Szene und bezeichnet einen Empfänger von
Analsex.





Den dazu passenden Magazinartikel gibt es hier:
https://www.deviance.app/bottom/


Wir sind Deviance, einen Kennenlernen-Plattform für BDSM- und
Fetisch-Anhänger:innen. Unsere Mission ist es, BDSM, Kink und
Fetisch aus der Schmuddelecke zu holen, dem Lifestyle ein neues
attraktives Gesicht zu verpassen und die Entstigmatisierung
voranzutreiben. In diesem Podcast erklären wir euch die
wichtigsten BDSM-Begriffe. Kurz, snackish und ausnahmsweise auch
schmerzlos.


Mehr über Deviance erfährst du hier:


https://www.deviance.app/


https://www.instagram.com/deviance__app/


https://twitter.com/devianceapp

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: