Enpal: Warum ein Solar-Startup 100 Millionen Euro aufstellt

Enpal: Warum ein Solar-Startup 100 Millionen Euro aufstellt

19 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Stephan Rink vom deutschen Solar-Startup Enpal setzt mit seiner
Truppe voll auf den Umstieg auf Erneuerbare Energien. Ähnlich wie
Zolar geht es darum, es Menschen möglichst einfach zu machen,
Photovoltaikanlagen zuhause zu installieren und damit im besten
Fall sogar das Elektroauto zu laden. Im Interview spricht Rink
über:


- 100 Millionen Euro Investment in Enpal


- das Geschäftsmodell des Startups


- wie der eigene Stromtarif funktioniert


- den Einstieg von Tesla in den deutschen Ökostrom-Markt


- welche Rolle IoT bei Ökostrom spielt


- wie virtuelle Kraftwerke funktionieren


- wie Solaranlagen in 30 Jahren wieder entsorgt und recycelt
werden


- wo die Photovoltaikanlagen herkommen





Wenn dir diese Folge gefallen hat, dann abonniere unseren Podcast
bei:


- Spotify


- Apple Podcast


- Google Podcasts


- Amazon Music


- Anchor.fm


und besuche unsere News-Portale


- Trending Topics


- Tech & Nature


Danke fürs Zuhören!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: