Beschreibung

vor 2 Monaten

Oder auch: Wenn diesen Sonntag Bundestagswahl wäre,
hätten Sie dann verstanden, wie die Hochrechnung funktioniert
oder vorher verstanden wie die Prognosen zustande kamen?


»Laut neuesten Wahlumfragen liegt die SPD erstmals seit 15 Jahren
vor der CDU. 20 Prozent der wahlberechtigten Bundesbürger:innen
geben an, CDU/CSU zu wählen, wenn am nächsten Sonntag
Bundestagswahl wäre. Dieser Wert liegt um zwei Prozentpunkte
niedriger im Vergleich zur Vorwoche.« So heißt es in Artikeln zur
neuesten Sonntagsumfrage. Die Sonntagsfrage ist das bekannteste
Instrument der Meinungsforschungsinstitute und lautet: Welche
Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag
Bundestagswahlen wären?


Wie entstehen solche Prognosen und Trends vor den Wahlen? Wie
sind die Ergebnisse der sogenannten Sonntagsfrage statistisch zu
interpretieren? Wie werden sie erhoben? Was gibt es für Methoden?
Warum unterscheiden sie sich von Institut zu Institut? Was ist
Repräsentativität und wie ist sie sicher zu stellen? Sind das
Prognosen oder eher Stimmungsbilder? Beeinflussen Umfragen den
Wahlausgang oder gar die Wahlbeteiligung? Wenn ja, welche Effekte
gibt es zu beobachten?


– All diesen wichtigen Fragen rund um die Wahlprognosen gehen wir
in der neuen Streuspanne-Folge nach.


Nebenbei erfahrt Ihr außerdem: Warum Sascha Schüler:innen
befragen möchte, ob sie sich für Olympia interessieren, was
Esthers Studi-Job mit dem Thema zu tun hatte und warum Jochen
taktisch wählt.


Mehr zum Podcast und Blog »Streuspanne« – Statistik und
ihre Kuriositäten


Mehr zu anderen kuriosen und interessanten Statistiken gibt es im
gleichnamigen Blog des Fraunhofer ITWM »Streuspanne« unter:
https://s.fhg.de/streuspanne


»Streuspanne« ist ein Podcast des Fraunhofer-Instituts für
Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM. Hier geht's zur Website
des Fraunhofer ITWM: www.itwm.fraunhofer.de


Wenn Euch außerdem eine Statistik oder Zahlenkuriosität in den
Medien aufgefallen ist, die wir unbedingt diskutieren oder
hinterfragen sollten, dann schreibt uns einfach:
presse@itwm.fraunhofer.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: