Startups: "Ich möchte Optimist sein"

Startups: "Ich möchte Optimist sein"

42 Minuten
Podcast
Podcaster
Das Gründermagazin für Wien auf Radio Radieschen

Beschreibung

vor 1 Monat

Startups fliegen zum Mars und helfen bei den
Hausaufgaben. Es gibt scheinbar kein Problem, das sie nicht lösen
können. Doch sie haben Grenzen.


Die Unternehmen Runtastic, Shpock und MySugr waren die
glitzernden Anfänge der heimischen Startup-Szene. Nach ungefähr
zehn Jahren haben sich Startups verändert. Neue Trendfelder sind
in Sicht. Dieses Jahr gibt es bereits die ersten beiden Unicorns
(Unternehmen mit einer Bewertung über ein Milliarden Dollar) in
Österreich.


In Start Me Up spricht Experte Timon Schaffer über die
Fähigkeiten und Limits von Startups. Wie verändern sie unsere
Gesellschaft und welche Probleme werden sie aufgrund ihrer
Struktur nicht verbessern?


Außerdem: Jedes fünfte Kind in Deutschland sagt, digital gemobbt
worden zu sein. Allerdings vertrauen sich nur die wenigsten den
eigenen Eltern an. Das Unternehmen Keepers will das ändern. Eine
App auf dem Handy von Kindern kann ab jetzt jede Konversation
mitlesen und bei Mobbing oder unangebrachten Inhalten bei den
Eltern Alarm schlagen. Verändert das die Beziehung von Eltern zu
ihren Kindern? Kurz nach dem Österreich-Start der App spricht
Co-Gründer Aviad Meshel über Keepers.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: