Clueso: Kein schöner Land

Clueso: Kein schöner Land

1 Stunde 9 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Kaum ein/e Künstler:in hat in der Pop- und in der Rapwelt
gleichzeitig so viel Kredibilität wie Clueso. Rapper:innen sehen
den früheren MC immer noch als einen von ihnen an und der Rest von
Deutschland (und Chicago) hatte mindestens schon mal einen Ohrwurm
von ihm: Niemand mag Clueso nicht. Andersrum sieht das anders aus.
Denn Clueso hat ein klare Haltung, er geht demonstrieren, er
engagiert sich beispielsweise für Erfurt und Äthiopien und macht
den Mund auf, wenn es sein muss - außer auf seinen Songs. Da muss
man wirklich schon sehr genau hinschauen, um politische Botschaften
zu entdecken. Warum ist das so? Darüber haben Vassili und Jan mit
ihm gesprochen. Außerdem über das Triell zwischen Olaf Scholz,
Annalena Baerbock und Armin Laschet (was Vassili bewertet), Kanyes
Donda-Wahnsinn (den Jan bewertet) und den Grünen-Gesangsbanger "Ein
schöner Land" (den Clueso bewertet und zeigt, wie man es besser
hätte machen können). Eine Machiavelli Folge, bei der einem der
Kopf explodiert, während man sie umarmen will. Wer bis zum Ende
hört, versteht auch das. /// Mehr Infos: www.wdr.de/k/machiavelli

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: