Mostafa - Rock the Casbah

Mostafa - Rock the Casbah

Was man über Afghanistan wissen muss außer Schlagwörter wie Taliban, Krieg und Flüchtlingsbewegung
55 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Was man über Afghanistan wissen muss außer Schlagwörter wie
Taliban, Krieg und Flüchtlingsbewegung (04:08) Bei uns wird lieber
Tee getrunken. (06:41) Wären wir menschlich, würden wir ein paar
Leute aus Afghanistan aufnehmen. (08:24) Ich habe Afghanistan Ende
Frühling 2012 verlassen. (08:57) Ich bin im Krieg geboren und im
Krieg aufgewachsen. (09:16) Afghanistan ist nicht das, was man in
den Medien sieht, Afghanistan ist wunderschön. (09:51) Das erste
Mal, wo es geschneit hat, hat mich mein Betreuer gefragt, ob ich
schon einmal Schnee gesehen habe. (10:49) Afghanistan ist nicht nur
die Bilder, die man im Fernsehen zu sehen bekommt. (17:12) Wir sind
in den letzten 35 Jahren 350 Jahre zurückgegangen. (21:45) Die
Taliban waren immer da, die waren nie weg. (22:29) Es gibt eine
Generation, die im Krieg aufgewachsen ist. Ohne Bildung und mit dem
Feindgefühl gegenüber den Amerikanern. (22:42) Es gibt in den
Taliban Gebieten keine Schulen, sondern nur Islamschulen wo der
Koran gelehrt wird, und das nicht mal richtig. (23:13) Vor einem
Jahr gab es die Diskussion, ob man Pfizer und Astra Zeneca
Impfstoff in den Iran importieren sollen. Die Ayatollahs waren
dagegen, weil sie meinten es macht die Männer schwul. (26:04)
Afghanistan ist jetzt sicherer, weil die die Anschläge gemacht
haben, sitzen jetzt in der Regierung. (27:40) Die Taliban haben
gelernt wie eine Diktatur überleben kann. Sie müssen ein
freundliches Gesicht nach außen verkaufen. (28:07) Wenn Frauen kein
gescheites Kopftuch aufhaben, oder der Mann auf der Straße tanzt,
dann werden sie verhaftet. Aber das sehen die westlichen Medien
nicht. (28:17) Die westlichen Medien sehen was sie sehen dürfen.
(28:52) Heute sitzen wir hier und stellen die Fragen, ob es mit den
Taliban in Afghanistan besser sein kann. Nein, kann es nicht.
(29:49) Populismus funktioniert überall. In Österreich wie in
Afghanistan. (33:15) Gibt es irgendeinen Weg, dass du uns helfen
kannst zu fliehen. Ich halte es hier nicht mehr aus. (33:38) Im
Iran kann man keinen Asylantrag stellen. (37:59) Wir haben die
Taliban schon anerkannt, als wir mit ihnen Gespräche in Qatar
geführt haben. (41:04) In der Begegnung mit Menschen, im Austausch,
lernt man viel mehr als in Integrationskursen. (42:31) Dieser Hass
in Österreich ist echt das größte Problem, warum sich viele
Menschen in Österreich nicht zurechtfinden. (44:15) Als ich nach
Österreich kam, war ich zwei Monate in Traiskirchen, deswegen habe
ich Mitleid mit allen die dort sein müssen. Es waren die zwei
schwierigsten Monate in meinem Leben. (46:35) Die ersten vier Jahre
in Österreich waren für mich nur lernen, lernen, lernen. (50:41)
Ich möchte Afghanistan nicht nur besuchen, ich möchte dort reisen
und die Geschichten meines Großvaters selbst erleben.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: