Bildungsgerechtigkeit - unmöglich? Mit Nicola Küppers

Bildungsgerechtigkeit - unmöglich? Mit Nicola Küppers

1 Stunde 16 Minuten
Podcast
Podcaster
Podcast für Eltern, Pädagogen; Erzieher und Lehrer oder alle die das irgendwann einmal werden wollen.

Beschreibung

vor 1 Monat
Nicola Küppers ist Schulleiterin an der Gemeinschaftsgrundschule
Dichterviertel in Mühlheim an der Ruhr und gewann, mit ihrem Team,
den deutschen Schulpreis in der Kategorie Bildungsgerechtigkeit. Im
heutigen Podcast spreche ich mit Nicola, über das großartige
Konzept in ihrer Grundschule. Nicola Küppers hat es nämlich
geschafft eine Grundschule in einem Brennpunktviertel, die vor ein
paar Jahren noch kaum Anmeldungen hatte, zu einer der besten
Schulen Deutschlands werden zu lassen. Wir sprechen darüber, wie
das derzeitige Bildungssystem den Kindern nicht gerecht wird, wie
leistungsschwache Kinder systematisch abgeschnitten werden und vor
allem, wie eine Schule aussieht, in der das nicht mehr der Fall
ist. Was Nicola und ihr Team anders machen? Die strukturierte
Umsetzung einer wertschätzenden Grundhaltung und einer
vertrauensvollen Beziehungskultur. Außerdem erzählt sie mir, warum
es so wichtig, dass Lehrer sich weiterentwickeln, vom Mut zu
Scheitern und von einem Homeschooling, in dem die Beziehungsarbeit
im Vordergrund steht und wie Bildungsgerechtigkeit, auch im
staatlichen Schulsystem funktionieren kann. Denn Nicola zeigt
deutlich - Bildungsgerechtigkeit ist auf keinen Fall unmöglich.
Nicola Küppers ist Schulleiterin an der Gemeinschaftsgrundschule
Dichterviertel in Mühlheim an der Ruhr und gewann, mit ihrem Team,
den deutschen Schulpreis in der Kategorie Bildungsgerechtigkeit. Im
heutigen Podcast spreche ich mit Nicola, über das großartige
Konzept in ihrer Grundschule. Nicola Küppers hat es nämlich
geschafft eine Grundschule in einem Brennpunktviertel, die vor ein
paar Jahren noch kaum Anmeldungen hatte, zu einer der besten
Schulen Deutschlands werden zu lassen. Wir sprechen darüber, wie
das derzeitige Bildungssystem den Kindern nicht gerecht wird, wie
leistungsschwache Kinder systematisch abgeschnitten werden und vor
allem, wie eine Schule aussieht, in der das nicht mehr der Fall
ist. Was Nicola und ihr Team anders machen? Die strukturierte
Umsetzung einer wertschätzenden Grundhaltung und einer
vertrauensvollen Beziehungskultur. Außerdem erzählt sie mir, warum
es so wichtig, dass Lehrer sich weiterentwickeln, vom Mut zu
Scheitern und von einem Homeschooling, in dem die Beziehungsarbeit
im Vordergrund steht und wie Bildungsgerechtigkeit, auch im
staatlichen Schulsystem funktionieren kann. Denn Nicola zeigt
deutlich - Bildungsgerechtigkeit ist auf keinen Fall unmöglich.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: