Folge 55 - Sexpositiv, was bedeutet das?

Folge 55 - Sexpositiv, was bedeutet das?

49 Minuten
Podcast
Podcaster
sexOlogisch - Klartext bis zum Höhepunkt!

Beschreibung

vor 2 Monaten

Sexpositiv. Ein Begriff den man gerade häufiger hört. Aber was
genau steht hinter diesem Begriff. Was bedeutet es Teil einer
Sexpositiven Community zu sein und wie kann man eine sexpositive
Haltung in das eigene Leben integrieren? Ich spreche mit meiner
Kollegin und Buchautorin Beatrix Roidinger über ihr erstes und
brandneues Buch "Sexpositiv - Intimität und Beziehung neu
verhandeln" welches sie mit ihrer Kollegin Barbara Zuschnig
verfasst hat.


Empathie, Akzeptanz, Toleranz: So können wir freier leben und
lieben
Sie pfeifen auf herkömmliche Moralvorstellungen,
Geschlechterklischees und Rollenerwartungen. Stattdessen leben
Anhänger der Sexpositiv-Bewegung ihr Liebesleben, wie sie es
wollen!
Jede sexpositive Beziehung beruht auf Konsens: Alles ist erlaubt,
was im gegenseitigen Einverständnis in der intimen Begegnung und
im alltäglichen Umgang festgelegt wird. Dabei werden alle
sexuellen Identitäten und Orientierungen sowie alternative
Beziehungsformen wie die Polyamorie mit einbezogen.
Doch wie können wir Einvernehmlichkeit aushandeln? Was haben Body
Positivity und Selbstliebe mit erfüllter Sexualität zu tun? Wie
können wir offene oder polyamouröse Beziehungen ohne Eifersucht
gestalten, wenn wir von monogamen Vorstellungen geprägt
wurden?
Die Sexualberaterinnen Barbara Zuschnig und Beatrix Roidinger
haben den ersten deutschsprachigen Ratgeber zu Sexpositivität
geschrieben. Darin beantworten sie alle wichtigen Fragen:

- Intimität und Beziehung reloaded: Was will die sexpositive
Bewegung?
- Sexpositives Bewusstsein: ein offener Blick auf sich selbst und
in die Welt
- Regeln abseits von Konventionen und Tabus: Konsens
aushandeln
- LGBTIQ, Kink, Tantra: Wer gehört zur Bewegung?
- Offene Beziehung und Polyamorie: nicht-monogame
Beziehungsformen gestalten

Warum mehr Sexpositivität ein Gewinn für uns alle ist
Bisher eher Subkultur, durchdringt die Sexpositiv-Bewegung
mittlerweile alle Gesellschaftsschichten und das öffentliche
Bewusstsein. Anknüpfungspunkte gibt es dabei viele, denn das
sexpositive Lebensgefühl steht für einen achtsamen und
selbstbewussten Umgang mit dem Körper, mit sexuellen Bedürfnissen
und den eigenen Grenzen. Es schenkt Paaren und Singles Raum zum
Experimentieren und für die persönliche Weiterentwicklung
jenseits von Rollenklischees. Mit den Ideen der
Sexpositiv-Bewegung findet jeder abseits von Konventionen und
Tabus zu der Beziehung und der Sexualität, die zum eigenen Leben
passt!

Mehr Infos zum Buch und den Autorinnen findest du hier:
https://sexpositive-coaching.com/buch/


Oder auf Instagram:
https://www.instagram.com/sexpositiv_das_buch/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: