EU-Parlament plant Krypto-Gesetze: Kommt bald die große Regulierungswelle?

EU-Parlament plant Krypto-Gesetze: Kommt bald die große Regulierungswelle?

Handelsblatt Today vom 23.08.2021
24 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Stefan Berger, Mitglied des EU-Parlaments, arbeitet mit weiteren
Mitgliedern an einem umfangreichen Regulierungswerk für
Kryptowährungen. Eins, das längst nicht jedem gefallen dürfte.
00:05:37 Der Bitcoin hat heute erstmals seit dem großen Crash im
Mai zeitweise die wichtige Marke von 50.000 Dollar erreicht.
Auslöser war eine Ankündigung des Bezahldienstes Pay Pal, die es
Kunden in Großbritannien erlauben wird, Krypto-Transaktionen
durchzuführen. Das zeigt: Die Kryptobranche entwickelt sich – immer
mehr Menschen und Unternehmen sehen einen Nutzen in den digitalen
Währungen. Doch je weiter diese Entwicklung voranschreitet, desto
häufiger gibt es Forderungen nach stärkerer Regulierung. Im
EU-Parlament wird aktuell über neue Richtlinien diskutiert. Einige
Abgeordnete sehen eine Gefahr im unregulierten Kryptomarkt und
fordern eine Anpassung der Gesetzeslage, die der Entwicklung der
Kryptobranche gerecht wird. Stefan Berger ist Mitglied des
EU-Parlaments und spricht sich für ein umfangreiches
Regulierungswerk für Kryptowährungen aus. In der heutigen Folge
erklärt er, an welchen Stellen dringend Handlungsbedarf besteht und
wo aus seiner Sicht die größten Probleme und Gefahren des
unregulierten Kryptomarktes liegen. Das exklusive Abo-Angebot für
Sie als Handelsblatt Today-Hörerinnen und Hörer:
https://www.handelsblatt.com/lesen Wenn Sie Anmerkungen, Fragen,
Kritik oder Lob zu dieser Folge haben, schreiben Sie uns gerne per
Email an today@handelsblatt.com.
15
15
:
: