Die Zukunftsmobilisten: Nr. 136 Enno Däneke (FutureManagementGroup AG/Zukunftsforscher)

Die Zukunftsmobilisten: Nr. 136 Enno Däneke (FutureManagementGroup AG/Zukunftsforscher)

Innovationstrends in der Mobilität / Stadt - Land Gefälle in der Zukunftsmobilität
38 Minuten
Podcast
Podcaster
In dieser Podcastreihe gibt es Eins zu Eins-Interviews von Jürgen Vagt mit Akteuren der Zukunftsmobilität.

Beschreibung

vor 2 Monaten
von Jürgen Vagt 20.08.21 Heute liefert der Zukunftsforscher Enno
Däneke von der FutureManagementGroup ein Big Picture über die
Zukunft der Mobilität in dieser Podcastreihe. Seit 15 Jahren
begleitet Enno Däneke die gesamte Mobilitätswirtschaft und kaum
eine andere Industrie ist so im Wandel. Jetzt in diesem Sommer ist
das große Ziel erreicht und auf deutschen Straßen fahren 1 Million
Elektroautos. Dieses Ziel hat die Bundesregierung schon im Jahr
2009 veröffentlicht und gerade mal um 6 Monate verfehlt. Enno
Däneke ist in den 2010er Jahren ein bisschen an der Unfähigkeit
vieler Experten und Beobachtern verzweifelt sich exponentielle
Entwicklungen vorzustellen. Die Elektromobilität ist da und wird in
den kommenden 2020er Jahren den Neuwagenmarkt beherrschen und schon
bald ist es ökonomisch unsinnig, wenn man einen Verbrenner kauft.
Dieses Innovationsthema erfasst nun auch den ländlichen Raum. Auch
die Fahrzeuge werden immer leistungsstärker in den 2010er Jahren,
sodass es kaum noch Nutzergruppen gibt, welche aufgrund der
Reichweite das Elektroauto nicht nutzen kann oder sollte. Smart
City oder die Zukunft der Großstädte Das Schlagwort Smart City
geistert durch viele Managementkonferenzen und damit ist gemeint,
dass mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Kleinbusse die
Innenstädte dominieren werden. Das ist zwar eine verkürzte
Darstellung, aber der Verkehr sollte smart werden. Diese
Entwicklung beginnt in den Großstädten und soll sich nach der
Meinung einiger Experten dann in die ländlichen Teile verbreiten.
Enno Däneke sieht diese Entwicklung kritisch, die Smart City könnte
sich in Asien etablieren und in einem Frühstadium kann man diese
Entwicklungen schon beobachten. Die deutschen und europäischen
Städte sind historisch gewachsen und haben so gut wie keine
digitale Infrastruktur, daher wäre der Weg zu einer europäischen
Smart City weit. Nun hat die Bundesregierung die Voraussetzungen
für eine Typenzulassung von automatisierten Fahrzeugen geschaffen,
aber Enno Däneke empfiehlt seinen Kunden das Thema strategisch zu
betrachten. Man könnte zwar jetzt schon Geschäftsmodelle
entwickeln, aber man sollte noch vorsichtig sein. Aber man kann aus
rechtlicher Sicht schon jetzt mit automatisierten Fahrzeugen
Fahrten im ÖPNV anbieten.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: