Birgit Lessing tätowiert u.a. ehemalige Krebspatienten und rekonstruiert Brustwarzen oder versteckt OP Narben

Birgit Lessing tätowiert u.a. ehemalige Krebspatienten und rekonstruiert Brustwarzen oder versteckt OP Narben

Was sind die Herausforderungen bei der Rekonstruktion von Brustwarzen? Wie findet man den richtigen Farbton? Und, was war das außergewöhnlichste Tattoo, das sie gestochen hat?
23 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Hast du ein Tattoo oder spielst du vielleicht mit dem Gedanken dir
eines stechen zu lassen? Ich nehme mal, dass hat dann
wahrscheinlich eher künstlerische Gründe oder du hast einfach Bock
auf etwas Neues an deinem Körper. Es gibt aber auch Personen, die
lassen sich ein Tattoo stechen, weil sie damit bewusst etwas
kaschieren wollen oder sich wieder etwas rekonstruieren lassen
möchten. Ehemalige Brustkrebspatienten zum Beispiel, die im Laufe
ihrer Erkrankung und der Behandlung eine oder beide Brustwarzen
verloren haben. Eine Tätowiererin aus Nordhessen hat sich unter
anderem darauf spezialisiert. Mit ihr spreche ich heute über diese
Brustwarzenrekonstruktion als Tattoo, wie man OP-Narben in einem
Tattoo verschwinden lassen kann und was ihr bisher
außergewöhnlichstes Tattoo war.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: