Unfreiwilliges Outing - Dürfen Eltern outen?

Unfreiwilliges Outing - Dürfen Eltern outen?

18 Minuten

Beschreibung

vor 4 Wochen

In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge geht es um die Frage,
ob Eltern ihre Kinder als schwul oder lesbisch outen dürfen oder
ob das ein absolutes No-Go ist.


 Anlass ist, dass die Schauspielerin Busy Philipps ihre
12-jährige Tochter Birdy öffentlich als „lesbisch und
genderqueer“ geoutet hat. Deshalb sprechen unsere Podcast-Ladys
in dieser Ladylike-Folge über den Umgang mit Homosexualität in
der Familie sprechen. Nicole bezweifelt, dass die Schauspielerin
ihre Tochter mit diesem Outing einen Dienst erwiesen habe.


Yvonne fragt Nicole, ob sie mit ihren Kindern über Sexualität
gesprochen habe, worauf Nicole erwidert „immer mal wieder“.
Yvonne mag die erste lesbische Datingshow „Princess Charming“,
weil dort auch über diese Themen offen diskutiert werde. Die
Frauen der Show hätten sich darüber unterhalten, keine lesbischen
Vorbilder gehabt zu haben. Das ging Yvonne als Jugendliche
genauso, sie habe es nicht einmal ihrer Mutter erzählt. Die habe
es durch einen Brief herausgefunden und dann 2 Wochen geheult,
während ihr Vater sehr souverän reagiert habe, nach dem Motto das
Kind ist gesund, intelligent, gut in der Schule, läuft doch
alles. Yvonne hofft auf den Idealzustand, dass man in 30 oder 40
Jahren seinen Kindern erklären muss, was ein Outing gewesen ist,
weil es gar nicht mehr notwendig ein wird.


Nicole will wissen, wie Yvonne sich gefühlt hätte, wenn ihre
Mutter sie geoutet hätte. Das ginge gar nicht meint Yvonne fast
heftig. Sie entscheide, wann sie sich oute und wann sie über ihre
Sexualität sprechen möchte. Nicole ergänzt, eine
Kinderpsychologin habe auch abgeraten, in einem größeren Kreis
über die Sexualität der Kinder zu sprechen, das sei ein
Vertrauensbruch.


Nicole meint aber, sie persönlich würde es gerne wissen wollen.
Im Prinzip sei ihr egal ob ihre Töchter lesbisch oder hetero
seien, sie könne aber wahrscheinlich selbst eine heterosexuelle
Liebe eher nachempfinden. Im Kopf sei sie selber manchmal noch 15
und könne sich noch gut erinnern, wie das gewesen sei, wenn ein
Partyabend zerstört war, weil sie nicht das richtige Top anhatte.
Und sie kann ihre muffige pubertierende Tochter verstehen, weil
sie selbst damals auch Stimmungsschwankungen hatte.


Hört einfach rein, in die aktuelle Ladylike Podcast-Folge, in der
Yvonne zugibt, wann sie sich wie 15 fühlt…


Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story,
über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen
sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf
Instagram oder kontaktiert uns über unsere
Internetseite ladylike.show


 Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein
und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren
Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren
Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter
https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für
Kalifornien sind unter
https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: