Das Lieferkettengesetz

Das Lieferkettengesetz

Ist ein deutscher Alleingang sinnvoll?
23 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr
Mit einem Lieferkettengesetz möchte die Bundesregierung die
Produktionsbedingungen in Entwicklungs- und Schwellenländern
verbessern. Deutsche Unternehmen sollen die Verantwortung dafür
übernehmen, dass sich ausländische Unternehmen, mit denen sie über
Lieferketten verknüpft sind, an Umwelt- und Menschenrechtsstandards
halten. Ob das Gesetz in dieser Legislaturperiode verabschiedet
wird, steht in den Sternen. Auch in dieser Folge gibt es spannende
O-Töne. Maren Leifker (Referentin Wirtschaft und Menschenrechte bei
der NGO Brot für die Welt) macht sich für ein Lieferkettengesetz
stark. Christoph Hoffmann MdB (Entwicklungspolitischer Sprecher der
FDP-Bundestagsfraktion) fordert eine europäische Lösung. Volkmar
Klein MdB (Entwicklungspolitischer Sprecher der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion) warnt vor Nachteilen für
Entwicklungsländer auf Grund von Handelsbarrieren durch ein
Lieferkettengesetz.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Klicker
Mannheim
15
15
:
: