Die Macher des neuen Miteinanders.

Die Macher des neuen Miteinanders.

17 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Unsere 63. Podcast-Episode ist ein unmittelbares Beispiel für
Kontrollverlust. Diesmal war Andres auf der Autobahn unterwegs und
versuchte wiederholt sich in die gemeinsame Aufzeichnung
einzuwählen. Mehrfach erfolglos ... Schnell wurde klar, dass es um
Hingabe, Sich-Anvertrauen und Akzeptanz geht. Die Technik hat eben
ihre eigene Dynamik. So oft sie uns auch Sicherheit vorgaukelt, ist
sie letztlich unkontrollierbar. Genau das war der Einstieg in
unsere Episode. Die Instabilität des mobilen Internets war
gleichzeitig der Grund, warum diese Episode vergleichsweise kurz
ist. Dafür hat sie es besonders in sich … Denn uns verdeutlichte
sie, dass der Übergang in eine neue Welt im neuen Miteinander
beginnt. Diesen Aspekt haben wir bereits aus verschiedenen
Perspektiven beleuchtet. Diesmal wurde es noch deutlicher, denn es
ist klar, dass jeder von uns dieses MitEinAnder macht. Es ist eine
Wahl, die wir jederzeit treffen können. So kann die neue Welt jetzt
beginnen. Also ist es nichts, was in ferner Zukunft liegt, sondern
eine konkrete Möglichkeit, die jeder von uns sofort wählen und
gestalten kann. Die wahre Magie beginnt in Verbindungen, die
wirklich nährend sind. Eine Verbundenheit von Mensch zu Mensch, die
uns so viel schenkt, dass all die Bedürftigkeiten, die uns bisher
bestimmten, an Kraft und Anziehung verlieren. Sie werden immer
bedeutungsloser. Möglicherweise geht es sogar so weit, dass wir
keine Nahrung mehr brauchen, das Phänomene des Frierens
zurückgehen, dass all das, was wir bisher mit Konsum befriedigten,
plötzlich überflüssig ist. Verbundenheit ist das, was uns wirklich
nährt. Ebenso ist Verbundenheit das, was uns wirklich heilt. Und
eine derart machtvolle Verbundenheit kann jederzeit beginnen. Als
konkretes Beispiel benennt Michael den Besuch eines Festivals, wo
er diese Verbundenheit erlebte. Gleichzeitig spürte er, dass sie
vielfach noch oberflächlich war. Dies machte seinen Festivalbesuch
zu einer Erfahrung, die einerseits sehr schön und andererseits
stressig war. Denn hier fühlte er sich verbunden und gleichzeitig
war für ihn immer wieder spürbar, dass diese Verbundenheit noch von
Anstrengung und Oberflächlichkeiten gekennzeichnet war. Noch halten
wir uns zurück. Noch gestatten wir uns nicht den vollen
Kontrollverlust, der uns in die maximale Hemmungslosigkeit führt.
Dieses Maximum an Hemmungslosigkeit bedeutet, dass ich nichts mehr
zurückhalte. Dass ich mich für alles, was ich wirklich bin, öffne
und es voll in die Welt fließen lasse. Ohne jeden Zweifel, ohne
Widerstand oder sonst irgendetwas, was die Energie meines
ursprünglichen Wesens in irgendeiner Form begrenzt. Die maximale
Hemmungslosigkeit ist ein wesentlicher Schritt für Verbundenheit,
die wirklich nährt und die somit der unmittelbare Übergang in die
von uns so sehr ersehnte Neue Welt ist. Somit ist die Frage, die du
dir in jedem Moment wieder und wieder stellen darfst: "Bin ich
bereit, mich voll in dem zu leben, was ich wirklich bin und damit
die Verbundenheit zu erschaffen, die ich mir aus tiefster Seele
wünsche?" Bist du bereit das zu leben? Und zwar in jedem Moment?
Sobald du es tust, beginnt die Neue Welt. Du bist die Brücke. Du
bist das Portal. Du bist der Türöffner. Erkenne, wie wichtig, wie
wertvoll und wie mächtig du wahrhaftig bist. ERKENNE DICH.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: