#20 - Wie uns das Impostor-Syndrom im Job zurückhält und was wir dagegen tun können – ein Gespräch mit Dr. Michaela Muthig.

#20 - Wie uns das Impostor-Syndrom im Job zurückhält und was wir dagegen tun können – ein Gespräch mit Dr. Michaela Muthig.

– ein Gespräch mit Dr. Michaela Muthig.
51 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr

Denkt ihr auch bei Team-Erfolgen, die anderen wären dafür
verantwortlich, und bei Misserfolgen, ihr allein wäret schuld?
Treibt euch die Angst an, aufzufliegen? Dass alle anderen es
draufhaben, nur ihr nicht? Und stresst euch die Vorstellung, vor
anderen zu präsentieren, für ein Projekt Verantwortung zu
übernehmen und im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen? Dann ist
die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Impostor-Syndrom Teil eurer
Persönlichkeit ist. Wir sprechen mit der Medizinerin Dr. Michaela
Muthig, die gerade ein Sachbuch zum Impostor-Syndrom
veröffentlicht hat.


 


Und erfahren unter anderem,


* warum wir nicht immer unserem Bauchgefühl trauen können


* warum in Unternehmen manchmal Frauen eingeredet wird, Impostor
zu haben


* warum Erfolgserlebnisse das Impostor-Gefühl nicht verändern


* Betroffene oft Risiken scheuen und beruflich stagnieren


*  warum man eigentlich besser von Impostor-Phänomen
sprechen sollte


* wie ein offenes Umfeld mit guter Fehlerkultur helfen kann


* warum die eingehende Beschäftigung mit sich selbst langfristig
die beste Hilfe ist


 


Dr. Michaela Muthig ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und
Psychosomatik mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Nach
langjähriger Klinikarbeit bietet sie heute Online-Coachings,
Kurse und Seminare an. Ihr Buch „Und morgen fliege ich auf. Vom
Gefühl, den Erfolg nicht verdient zu haben“ ist bei dtv
erschienen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: