Talk: Kleine Games, großes Kino#2 mit Cornelia Geppert (Sea of Solitude)

Talk: Kleine Games, großes Kino#2 mit Cornelia Geppert (Sea of Solitude)

56 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten

Spieledesignerin Cornelia Geppert ist Creative Director beim
Berliner Entwicklerstudio Jo-Mei, das mit dem Indie-Titel "Sea of
Solitude" 2019 erstmals international Aufmerksamkeit erregte. Mit
dem Spiel näherte sich das Team einem Thema, das in der
Gameslandschaft erst in den vergangenen Jahren auch durch Spiele
wie "Celeste" oder "Hellblade: Senuas Sacrifice" richtig Gehör
fand: psychische Gesundheit. In "Sea of Solitude" steuert man das
Mädchen Kay, das mit einem kleinen Boot allein durch eine
versunkene Stadt schippert und gegen gigantische Monster kämpft.
Klingt alles recht fabulös, das Ringen mit den inneren Dämonen
und die damit verbundene Einsamkeit wurzelt jedoch direkt in
Cornelias Biografie und der ihres Umfelds. Die Probleme der
Protagonistin sind auch die ihrer Macher:innen.


Die emotionale Wucht des Konzepts haut zunächst Branchenriese
Eletronic Arts um, die "Sea of Solitude" sogleich auch als
Publisher betreuen. Danach trifft es Quantic Dream, die Firma
hinter Konsolenkino-zertifizierten Blockbustern wie "Heavy Rain"
und "Beyond: Two Souls". Sie bieten Jo-Mei an, einen Director's
Cut ihres Spiel zu veröffentlichen, der im März 2021 für die
Nintendo Switch erscheint.


Im Podcast spricht Max mit Cornelia darüber, wie man Einsamkeit
in einem Videospiel darstellt, was die Monster aus Sea of
Solitude mit Pokémon gemeinsam haben und wie es ist, sein Werk
auf der größten Videospielmesse "E3" in Los Angeles einem
Millionenpublikum vorzustellen.


Hinweis: Das Interview mit Cornelia Geppert führte Max zum
Release des Director's Cut von Sea of Solitude im März 2021 für
die Berliner Zeitung. Wir stellen euch hier eine bearbeite
Audioversion im Podcast zur Verfügung. Das schriftliche Interview
findet ihr hier:
https://www.berliner-zeitung.de/zukunft-technologie/neuauflage-von-sea-of-solitude-das-spiel-aus-berlin-fuer-die-corona-krise-li.144190?pid=true
(Paywall-Artikel)





Cover Design: Marius Scholz


Intro- und Outro-Musik: Switch Me On by Shane Ivers -
https://www.silvermansound.com

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: