AGB prüfen: Wie verschafft man sich schnell einen Überblick?

AGB prüfen: Wie verschafft man sich schnell einen Überblick?

Man weiss es ja: Bevor man einen Vertrag unterschreibt, sollte man sich mit dem Kleingedruckten befassen. Keine spannende Aufgabe! Also lässt man es bleiben, und später folgt dann das böse Erwachen. Prompt war irgendwo ein Stolperstein versteckt. Ein ...
6 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Man weiss es ja: Bevor man einen Vertrag unterschreibt, sollte man
sich mit dem Kleingedruckten befassen. Keine spannende Aufgabe!
Also lässt man es bleiben, und später folgt dann das böse Erwachen.
Prompt war irgendwo ein Stolperstein versteckt. Ein
AGB-Schnellcheck hilft, das Risiko zu mindern. Wer auf Nummer
sicher gehen will, muss die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu
einem Vertrag von A bis Z durchlesen. Meist sind die Texte aber
lang, kompliziert und langweilig. Daher machen das die wenigsten
von uns. Das kann ins Auge gehen. Mindestens einen kurzen Blick
sollte man auf das Kleingedruckte werfen. Welche Klauseln dabei
besonders wichtig sind, erfahren Sie hier: Vertragsdauer,
Kündigung: * Immer wieder für Ärger sorgen die automatischen
Vertragsverlängerungen, die gut im Kleingedruckten versteckt sind.
Falls ein Vertrag automatisch verlängert wird, stellen Sie sicher,
dass Sie rechtzeitig daran erinnert werden. Entweder vom Verkäufer,
oder Sie setzen sich selbst einen Alarm in Ihrem Kalender. Wenn Sie
sicher sind, dass Sie den Vertrag sowieso nicht verlängern werden,
können Sie ihn auch gleich nach dem Unterschreiben wieder kündigen.
So geht es bestimmt nicht vergessen. * Allgemein zu den
Kündigungsfristen: Achten Sie darauf, dass Sie innert nützlicher
Frist aus einem Vertrag austreten können. Garantie * In der Regel
gelten zwei Jahre Garantie. Die Anbieterin kann in ihren AGB die
Frist aber verkürzen. * Prüfen Sie, ob der Verkäufer die Haftung
für gewisse Schäden ausschliesst. * Achten Sie darauf, ob bestimmte
Teile von der Garantie ausgeschlossen sind. * Besteht die
Anbieterin auf eine Reparatur oder bekommen Sie ein neues Gerät? *
Wird ein Ersatzgerät zur Verfügung gestellt? * Kann man bei einem
Garantiefall vom Vertrag zurücktreten? Lieferbedingungen * Ist mit
teuren Lieferkosten oder – wenn die Ware aus dem Ausland kommt –
mit hohen Zollgebühren zu rechnen? * Kann vom Vertrag
zurückgetreten werden, wenn Lieferfristen nicht eingehalten werden?
Datenschutz * Was geschieht mit meinen Daten? Werden sie an Dritte
weitergegeben? * Welche Daten muss ich von mir bekannt geben?
Weitere wichtige Punkte finden Sie auf der Webseite des
Konsumenteschutzes . Wer es bequem und schnell mag: Die Stiftung
für Konsumentenschutz bietet auf ihrer Webseite kostenlos ein
AGB-Check-Tool an. Hier können Texte von Allgemeinen
Geschäftsbedingungen hochgeladen werden. Das Tool prüft den Text,
zeigt heikle Formulierungen an und schlägt vor, wie man damit
umgehen soll. Kann man als Konsumentin oder Konsument überhaupt
etwas tun gegen unfaire AGB? Wer mit einer Klausel nicht
einverstanden ist, kann diese in den Allgemeinen
Geschäftsbedingungen durchstreichen. Akzeptiert die Verkäuferin
das, gilt der Vertrag so. Die Verkäuferin hat aber auch die
Möglichkeit, auf einen Vertragsabschluss zu verzichten. In einem
solchen Fall sucht man sich besser einen Anbieter mit faireren
Bestimmungen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: