So wird das Erste Mal schön

So wird das Erste Mal schön

Muss es wehtun? Geht Sex wie im Porno? Besser Liebe als Vertrauen? Dreimal nein, sagt Sexualpädagogin Julia Henchen. Sie hat Tipps, was zählt – nicht nur für Jugendliche.
1 Stunde 16 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
"Es gibt unter Jugendlichen eine Angst vor Sex", sagt Julia
Henchen. Auch weil sie viele Fragen haben, die zu selten
beantwortet werden. Das erlebt die Sexualtherapeutin und Pädagogin
in Schulklassen immer wieder. Dort erklärt sie jungen Menschen, was
Sexualität ausmacht, wie Menschen herausfinden, wann sie bereit
sind fürs Erste Mal und warum Pornos keine Dokus, sondern
Actionfilme sind. Und sie stellt fest: Es braucht mehr sexuelle
Bildung für Kinder und Jugendliche. Denn der erste Sex kann prägen
– im Guten wie im Schlechten. Was junge Menschen also wirklich über
Sex denken und wie sie ihr Erstes Mal erleben: Darüber spricht
Henchen mit den Sexpodcasthosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm.
Gemeinsam erklären sie, dass der erste Sex nicht früher, sondern
immer später stattfindet, wieso Solosex häufiger wird und warum
Sexualität so viel mit Kommunikation und Beziehung zu tun hat. Und
fast schon nebenbei erklärt Henchen, wie ein Haargummi helfen kann,
zu erklären, warum es das reißende Jungfernhäutchen eigentlich gar
nicht gibt. Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter
https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-08/sexualitaet-jugendliche-erstes-mal-pornos-julia-henchen-sexpodcast.
Alle Sexpodcastfolgen auf www.zeit.de/sexpodcast. Mehr Wissen gibt
es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über
Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen:
https://bit.ly/30VmsBl. Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin
Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven
Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
https://www.instagram.com/svensonst/ https://twitter.com/svensonst
15
15
:
: