Lyrik: Oskar Loerke – Gedichte anlässlich der geplanten Auflassung seines Ehrengrabes in Berlin durch den Senat

Lyrik: Oskar Loerke – Gedichte anlässlich der geplanten Auflassung seines Ehrengrabes in Berlin durch den Senat

26 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Oskar Loerke gehört zu den bedeutendsten
Vertretern der deutschen Lyrik des 20. Jahrhunderts. Seine
Gedichte werden in Anthologien unter den Stichworten
Expressionismus, Naturdichtung oder Innere Emigration abgedruckt.
Doch wird diese Reduktion der thematischen Vielfalt und dem
Formenreichtum seiner Dichtung nicht gerecht, die weite
geschichtliche, mythologische und geographische Räume umgreift.
Ihr grundsätzliches Einverständnis mit der Welt erfährt in der
NS-Zeit einen tiefen Riss, der auch durch offen eingestandene Wut
und Verzweiflung am Weltzustand nicht mehr zu heilen ist.
Loerkes Hauptwerk, seine Lyrik, ist seit Jahrzehnten vom Markt
verschwunden. Diese Ausgabe enthält seine sieben Gedichtbücher,
deren Veröffentlichung er noch selbst betreut hat, von
‘Wanderschaft’ (1911) bis ‘Wald der Welt’ (1936). Das seiner
Verzweiflung und Erkrankung abgetrotzte, erstaunlich kohärente
Spätwerk (1937-1941) schlägt Töne an, die bisher noch kaum eine
Öffentlichkeit gefunden haben. Hinzu kommen Essays, die sich
unmittelbar auf seine Dichtung beziehen.
Die Herausgeber haben die Textgestalt gründlich überprüft und das
Spätwerk neu gegliedert. Ein Glossar ungebräuchlicher Begriffe
erleichtert den Zugang zu den Gedichten. Lutz Seilers
einleitender Essay lässt das Werk aus dem Blickwinkel eines
Kollegen der jüngeren Generation lebendig werden.


Dr. Uwe Kullnick studierte Biologie,
Anthropologie und Sexualpsychologie. Nach langer Forschung war er
für Siemens neben anderen medizinischen Themen für internationale
Pandemie-Vorbereitung, Troubleshooting verantwortlich. Der
Diplom- Bio- und Neurophysiologe beriet 20 Jahre lang global
Regierungen und Organisationen. Seit 2012 ist er freier
Schriftsteller, Journalist und Blogger. Er schreibt Erzählungen
Jugendbücher, medizinische Fachbücher sowie Hörspiele. Er war
Herausgeber und Produzent literarischer Magazine, Anthologien und
Hörbücher. Heute ist er Redakteur bei „Literatur in Bayern“ und
beim “Bayernspiegel”. Seit 2015 ist er Gründer und Intendant des
„Literatur Radio Hörbahn“ (zunächst „Literatur Radio Bayern“). Er
war Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA)
Bundesverbandes (2015-2017 und Vorsitzender des FDA Bayern
(2013-2018).

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: