2021-27 Robert Hofmann: "Bei der Eintracht war immer eine gewisse Herzlichkeit da"

2021-27 Robert Hofmann: "Bei der Eintracht war immer eine gewisse Herzlichkeit da"

26 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Als am vergangenen Mittwoch unsere Brandenburgliga-Männer
das Testspiel beim Landesligisten FV Erkner mit 5:0 gewannen, saß
Robert Hofmann als Zuschauer auf der Tribüne, wurde nachher von
Trainern und Spielern herzlich begrüßt.


Nur ein Jahr war Robert bei der Eintracht so richtig aktiv – als
Co-Trainer von Sebastian König bei der 2. Mannschaft. Trotzdem
ist er immer noch ganz nah dran. In der 27. Episode des Podcasts
"Die Eintracht im Ohr" erzählt er, …


…warum er immer noch einen so guten Draht hat zum
Wüstemarker Weg hat: "Es war immer eine gewisse
Herzlichkeit daEs war immer eine gewisse Herzlichkeit da, es war
familiär."


…warum er Groundhopper geworden ist: "Ich reise
gerne und habe eine große Faszination für Fußball – diese
Kombination sehe ich Groundhopping, deshalb ist das eine Passion
von mir."


…wie er die Zukunft des Fußballs sieht: "Fußball
hat immer noch einen hohen Stellenwert. Man sollte aber nicht den
Fehler machen, sich darauf ausruhen und sagen, die kommen schon
alle von alleine."

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: