# 270 - Ahzumjot - “3:00”: Eine Reise durch die Nacht und bipolare Selbstreflexion | Album des Monats

# 270 - Ahzumjot - “3:00”: Eine Reise durch die Nacht und bipolare Selbstreflexion | Album des Monats

Mit Yannick, Carla, Niklas und Jákob
1 Stunde 55 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Auch, wenn sein letztes Album “Luft & Liebe” bereits 4 Jahre
her ist, bescherte Ahzumjot mit EP’s und Playlistprojekten seinen
Fans die letzten Jahre konsequenten Output. Mit „3:00“ beschenkt
uns der gebürtige Hamburger jedoch mal wieder mit einem richtigen
Album-Album inklusive rotem Faden, was mit 16 Tracks und über einer
Stunde Hörzeit sehr viel Gesprächsstoff hergibt. Nicht
verwunderlich, dass Yannick, Carla, Niklas und Jákob eine XXL-Folge
Album des Monats daraus zaubern und das Album auf Herz und Nieren
prüfen. Ahzumjot führte selbstverständlich den Großteil der
Produktionen des Albums selbst an und nimmt uns inhaltlich mit auf
eine Reise in seine Gefühlswelt und durch seine persönliche Nacht.
„3:00“ ist ein sehr persönliches Album, was tief in das Privatleben
des Ahzumjot blicken lässt, in seine fast schon bipolare Beziehung
zu sich selber, in seine tiefsten Tiefen und höchste Höhen. An
manchen Stellen vielleicht für einige Hörer redundant, doch sehr
bewusst gewählt, spricht AZJ über die Beziehung zu seiner Familie,
die Geburt seines Sohnes und den Verlust von Freunden. Das Album
ist sehr verschachtelt, doppeldeutig und voller versteckten
Samples, Beatswitches und Easter Eggs. Unsere vier Experten sind
für euch da, um die Platte in alle Einzelteile zu zerlegen und
aufzuarbeiten.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: