Tödlicher Blutrausch: Der Sechsfachmord von Rot am See

Tödlicher Blutrausch: Der Sechsfachmord von Rot am See

zu Gast: Erwin Zoll vom "Hohenloher Tagblatt" in Crailsheim
58 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Es ist ein schöner, aber kalter Wintertag im Januar 2020, als sich
im Gasthaus "Zum Deutschen Kaiser" in Rot am See die Familie des
Wirts trifft, um gemeinsam zur Beerdigung der Großmutter nach
Sachsen zu fahren. Dazu kommt es aber nicht, stattdessen passiert
in der kleinen Dorfkneipe ein Blutbad, an dessen Ende sechs
Menschen tot sind - erschossen von Adrian S., dem damals
26-Jährigen Sohn des Wirts. Was trieb den jungen Mann dazu, seine
Mutter, seinen Vater und vier weitere Familienangehörige zu
erschießen? War Adrian S. psychisch krank, oder handelte er bei
vollem Bewusstsein? Und wie erlebte das kleine Rot am See die Tat
und den Medienrummel in den Wochen danach? Darüber spricht in der
neuen Folge unseres Kriminalpodcasts „Akte Südwest“ Moderator David
Nau mit seinem Kollegen Erwin Zoll. Zoll war bis Mai Redakteur
unserer Partnerzeitung "Hohenloher Tagblatt" in Crailsheim und
begleitete die Bluttat von Rot am See vom Tag der Tat bis zum
Urteil gegen Adrian S. Akte Südwest S2E2 | Tödlicher Blutrausch:
Der Sechsfachmord von Rot am See Gast: Jonas Erwin Zoll Moderation:
David Nau Produktion: David Nau, Yasmin Nalbantoglu SprecherInnen:
Laura Liboschik, Moritz Clauß Gestaltung: Beniamino Raiola

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: