Tom Hardy als "Al" Capone: Der Tod bei der Arbeit

Tom Hardy als "Al" Capone: Der Tod bei der Arbeit

35 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Alphonse "Al" Capone war einer der berühmtesten und
berüchtigtsten Gangster des 20. Jahrhunderts. Der Film "Capone"
schildert seine letzten Lebensmonate. Ein blutiger Fiebertraum an
Bildern, der sich an seinen eigenen Ansprüchen verschluckt.


Gemeinsam mit dem US-Regisseur Josh Trank hat der Brite Tom Hardy
den ultimativen Abgesang und die vollkommene Demontage an der
Person Al Capone geschaffen. Hardys Interpretation des
Unterweltbosses ist Schauspielerei am Limit. Im Umkehrschluss ist
die Entscheidung, sich in "Capone" nur auf die letzten Monate des
Gangsters zu beziehen, aber ein zweischneidiges Schwert.


Neben der ausführlichen Kritik zu "Capone" sprechen Ronny Rüsch
und Axel Max in der neuen Podcast-Folge von "Oscars &
Himbeeren" auch über die Stephen-King-Verfilmung "Doctor Sleep",
über "Godzilla vs. Kong" und wie die Wachowski-Schwestern 2008
das Kino neu erfanden.


"Oscars & Himbeeren" - der ntv-Podcast - wo sich jeden
Freitag alles rund um Streaming-Dienste wie Netflix, TVNOW,
Amazon Prime & Co. dreht.


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter
https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für
Kalifornien sind unter
https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: