Unternehmensweite Datensicherungs-Strategien gegen Cyberangriffe und Ransomware, Teil 1

Unternehmensweite Datensicherungs-Strategien gegen Cyberangriffe und Ransomware, Teil 1

Wie lassen sich Attacken auf die IT-Infrastruktur möglichst pro-aktiv vermeiden
16 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten

Herzlich Willkommen zu dieser neuen Podcast- Episode des Storage
Consortium.


Inhalt: Cyberattacken und Ransomware-Bedrohungen
sind für Betroffene mit Teils massiven wirtschaftlichen Schäden
und betrieblichen Beeinträchtigungen verbunden. Immer noch spielt
die andauernde Corona-Pandemie dabei weltweit Cyberkriminellen in
die Hände und Unternehmens-Backups werden inzwischen selbst zu
einem attraktiven Angriffsziel. Deshalb ist es wichtig, sich
damit aktiv auseinander zusetzen, insbesondere zu Fragen, wie
sich Angriffe auf die eigene IT-Infrastruktur pro-aktiv vermeiden
lassen und welche (Sicherungs- und Disaster-Recovery)
Strategien& Lösungen als Gegenmaßnahmen sich in der Praxis
bewährt haben.


In diesem ersten Teil gehen wir insbesondere darauf ein, ob es
heute überhaupt noch ausreichend ist, sich im IT-Betrieb auf eine
bislang bewährte Datensicherungsumgebung- nebst Technologien und
Prozessen zu verlassen? Weitere Punkte die besprochen werden,
sind:




Wie lässt sich eine moderne und gut durchdachte
Sicherungsstrategie beschreiben? Welche zentralen Elemente
beinhaltet ein solcher Ansatz?






Backups sind zu einem akttraktiven Angriffsziel bei
Ransomware & Co. geworden. Was sind essentielle
Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der Backup-Infrastruktur?




Das Experten-Panel für diesen Podcast (15:50
min.):




Herr Bjoern Hoeger, Manager Hybrid Data Center &
Architecture - Firma Cancom, einem
IT-Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Digitalen
Transformation




Herr Bernhard Kölbl - Presales System Engineer - Firma
Quantum, einem weltweit operierendem Hersteller  &
Entwickler von Hardware- und Software-Lösungen im Bereich der
unternehmensweiten Speicher- und Datenverwaltung.




Moderation und Fragen: Norbert Deuschle, Storage Consortium




Der zweite Teil dieser Podcast-Episode (geplant für Anfang August
2021) wird sich dann detaillierter mit folgenden Fragestellungen
auseinandersetzen:




Gibt es ‚best-pratices’, um eine Strategie zur Bekämpfung von
Ransomware und Cyberübergriffen (inkl. Bitcoin-Mining) im
Unternehmen zu etablieren oder ist jedes Unternehmen- bzw.
Organisation individuell zu betrachten?




Immer mehr Firmen nutzen die Cloud als Erweiterung ihrer
bestehenden Datenverwaltungs- und Speicherplattform. Was
bedeutet das für den Datenschutz und 
Sicherheitsmaßnahmen wie Backup-/Restore, um über das eigene
Netzwerk hinaus die Datensicherheit gewährleisten zu können.




Eine Absicherung gegen Cyberangriffe kann je nach
Infrastruktur sehr komplex sein, eine effektive Strategie
besteht in der Regel aus mehreren Ebenen, Prozessen und
Lösungen. Welche Technologien sind unverzichtbar, um gegen
Angriffe möglichst pro-aktiv gewappnet zu sein?




Tape/ Disk/ Object Storage: Wann kommt welche Technologie zum
Einsatz? Worauf ist bei der Datensicherungs- und
Management-Software zu achten?




Edge Computing, IoT und die Digitalisierung generell
vergrößern die Angriffsfläche für Cyberattacken und schaffen
neue Herausforderungen beim Schutz und der Sicherung von
Daten. Welche Bedeutung kommt der Sicherung von Netzwerken
und den einzelnen Datenendpunkten zu und wo liegen die
größten Herausforderungen für die Betreiber?




Wie sind die aktuellen Bedrohungsszenarien einzuschätzen?
Werden potentielle Angriffe noch weiter zunehmen oder ist das
letztlich Phänomen vorübergehend, über das man sich in
einigen Jahren keine großen Gedanken mehr machen muss?


Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: