PINKCROSS: Co-Präsident David Reichlin

PINKCROSS: Co-Präsident David Reichlin

In Schwyz geoutet und später als Präsident von Mythengay (damaliger Slogan: Schwyz und Schwul) war und ist es mir wichtig, die queere Community über ihre Angebote zu informieren, zu vernetzen (insbesondere ausserhalb der grossen Städte) und unsere...
11 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Swiss Diversity Award feiert und würdigt die Vielfalt der Schweiz, in der Menschen mit verschiedensten Ethnien, Religionen, körperlichen Einschränkungen, Geschlechter oder Orientierungen leben. Gastgeber Stephan Lendi ist im Gespräch mit der Jury,....

Beschreibung

vor 1 Monat
In Schwyz geoutet und später als Präsident von Mythengay (damaliger
Slogan: Schwyz und Schwul) war und ist es mir wichtig, die queere
Community über ihre Angebote zu informieren, zu vernetzen
(insbesondere ausserhalb der grossen Städte) und unsere
Sichtbarkeit ausserhalb der eigenen sozialen Bubble zu schaffen.
Dieses Ziel führte mich über die Mitarbeit bei der LesBiSchwulen
Konferenz der Zentralschweiz, der Pride in Luzern 2005, der
Europride 2009 in Zürich, daran anschliessend den Vorstand der
Zurich Pride hin zum Co-Präsidium von Pink Cross. Gerne arbeite ich
im Hintergrund zur Sicherung von stabilen Organisationen, und um
die Weiterentwicklung der Community und deren Angebote zu für
queere Menschen zu ermöglichen – beispielsweise auch im Rahmen
meines Engagement zur Gesundheitsprävention von MSM oder Begleiter
der neuen Jugendgruppe Otherside.

David über Diversität und Inklusion:
«Diversität & Inklusion hätte schon vor 20 Jahren
vorangetrieben werden können. Ich höre aber auch im Jahr 2021 von
Fällen, die unserer Zeit nicht würdig sind. Um eine
Weiterentwicklung voranzutreiben braucht es unser aller Engagement.
Unser aller Ziel muss sein, dass jeder Mensch in unserer
Gesellschaft die Möglichkeit hat, sein Leben selbstbewusst und
selbstbestimmt gestalten zu können.»

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: