Mossul vier Jahre nach der IS-Herrschaft - Gebetsruf in Trümmern

Mossul vier Jahre nach der IS-Herrschaft - Gebetsruf in Trümmern

Beschreibung

vor 1 Monat
Als im Frühsommer 2014 islamistische Terroristen die nord-irakische
Stadt Mossul besetzten, hielt ihr Anführer eine Freitagspredigt in
der Nouri-Moschee. Im Jahr 2017 sprengte der IS dieses Wahrzeichen
der Stadt. Nun soll es wieder aufgebaut werden.

Von Björn Blaschke
www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: