Antikorruptionscompliance - wozu?

Antikorruptionscompliance - wozu?

8 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Antikorruptionscompliance gehört zu den Kernbestandteilen einer
Compliance-Organistation - und das nicht ohne Grund. Denn die Liste
schädlicher Folgen von Korruption ist lang: Sie senkt das Vertrauen
in staatliche Institutionen, fördert Schattenwirtschaft, hemmt
Innovation und verschärft gesellschaftliche Verteilungskonflikte.
Neben diesen gesamtwirtschaftlichen Folgen können Unternehmen
Geldbußen, Einziehungsmaßnahmen und Reputationsverlust drohen. Für
die beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen
Strafbarkeitsrisiken auf individueller Ebene hinzu. Für Unternehmen
Grund genug, rechtzeitig zu reagieren und wirksame
Präventionsmechanismen zu implementieren. Wichtigster Faktor der
Antikorruptionscompliance ist dabei der sogenannte Tone from the
Top. Dr. Christian Rosinus bespricht, worauf es beim Thema Tone
from the Top ankommt und warum sich die Investition in
Antikorruptionscompliance lohnt. Hier geht's zum aktuellen
Corruption Perceptions Index (CPI) von Transparency International:
https://www.transparency.de/cpi/ Hier geht's zu Folge 5 des
Podcasts - Was kann passieren? Wichtige Konsequenzen aus
Wirtschaftsstraftaten:
https://criminal-compliance.podigee.io/5-rosinusonair
https://rosinus-on-air.com/ https://rosinus-partner.com/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: