Roman Wick surft auf der Welle des Lebens

Roman Wick surft auf der Welle des Lebens

Ganz leise ging im Frühling die Karriere von Roman Wick zu Ende. Lange einer der spektakulärsten Schweizer Eishockeyspieler, hat sich der Zürcher mit viel Elan ins Leben nach der Karriere geschickt.
44 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Im Frühling beendete Roman Wick seine Karriere.  Im Podcast
«Eisbrecher» spricht er nun über das Dilemma alternder
Hockeycracks, über die neue gewonnene Energie, da er seinen
Körper nicht mehr schinden muss, über seine (manchmal)
gefährliche Passion für das Surfen und seine vielen Projekte.


Schon zu seiner Aktivzeit vielseitig interessiert, lotet der
35-Jährige nun aus, wohin es ihn treiben könnte. Er hat ein
Praktikum als Set-Designer bei der Zürcher Produktionsfirma
C-Films begonnen, kreiert mit seiner Schwester Escape Rooms und
träumt von Konzerten mit der Band «We and the Bulls».


Was hinter diesem sportlichen Quintett steckt, was Roman Wick vom
Eishockey am meisten vermisst und was überhaupt nicht, hören Sie
in der 28. Folge des Hockey-Podcasts von Tamedia.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: