Trolleydienst und Gebet: Ein Leben für Jehova

Trolleydienst und Gebet: Ein Leben für Jehova

1 Stunde 1 Minute

Beschreibung

vor 4 Monaten
Gott durchwebt jeden Teil von Matthias Franz' Leben, der in vierter
Generation Zeuge Jehovas ist. Gezweifelt hat er noch nie, doch er
hat schon mehrfach mit Gott geschimpft, sagt der 48-jährige
Software-Unternehmer. Eine Insolvenz hat er bereits hinter sich.
Und: Er wurde schon einmal von der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas
ausgeschlossen. Seine beiden ersten Ehen wurden wegen Untreue
geschieden – seine dritte Frau hat er beim Trolley-Dienst mit dem
"Wachturm" am Bremer Hauptbahnhof kennengelernt. Die Story seines
Lebens sei das Scheitern, sagt er bei Mario Neumann im
Bremen-Zwei-Podcast "Eine Stunde Reden" – aber ein Sieg vor Augen
sei immer noch besser als aufzugeben.

Weitere Episoden

Vater ohne Vater
1 Stunde 2 Minuten
vor 5 Tagen
Mit nur zwei Koffern nach Deutschland
1 Stunde 5 Minuten
vor 1 Monat
Total verliebt in Kühe
1 Stunde 6 Minuten
vor 2 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: