Turtlezone Tiny Talks - Ist die Rente noch zu retten?

Turtlezone Tiny Talks - Ist die Rente noch zu retten?

Episode 044
20 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
1997 sagte der damalige Arbeitsminister im Kabinett von Helmut
Kohl, Norbert Blüm, den mittlerweile ebenso legendären wie falschen
Satz „Die Rente ist sicher!“. Besser, er rief den Satz erregt, denn
zuvor hatte Rudolf Dressler, Präsidiumsmitglied und Sozialpolitiker
der SPD, den Finger in die Wunde gelegt, dass die
Rentenversicherung durch verschiedene, nicht sauber
gegenfinanzierte, politische Entscheidungen in immer dramatischerer
Schieflage sei. Blüms Pläne für ein Reform ginge wieder zu Lasten
der künftigen Rentner. Die Bundestagsdebatte ereignete sich 40
Jahre nach der letzten großen Rentenreform 1957, bei der das
Kapitaldeckungsverfahren in ein Umlageverfahren geändert worden
war. Basis des „Generationenvertrages“. Bis heute wurde immer
wieder nachjustiert und wurden Löcher gestopft. Im Resultat haben
sich dadurch das Renteneintrittsalter deutlich erhöht und das
Rentenniveau dramatisch verringert. Außerdem „leisten“ wir uns
damit ein immer wahrscheinlicheres Risiko auf Altersarmut. Für die
neueste Episode der Turtlezone Tiny Talks debattieren Dr. Michael
Gebert und Oliver Schwartz, wie eine längst überfällige, erneute
große Rentenreform aussehen müsste und warum sich die Politik nicht
daran heran traut. Entsprechend drängt sich die Frage auf: „Ist die
Rente noch zu retten?“.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Lumeman
Karlsruhe
15
15
:
: