Beschreibung

vor 10 Monaten
„Football, bloody hell“ sagte einmal der legendäre Sir Alex
Ferguson und so ähnlich werden wohl Millionen Fußball-Mutterländler
am Sonntag nach dem verlorenen Endspiel der Euro 2020 empfunden
haben. Wembley- ein Stadion, das Tore schiesst, die keine sind, das
Elfmeter produziert, die keine sind, aber am Ende daran scheitert,
eine 55 Jahre andauernden Sehnsucht zu stillen. Wieder ein
Elfmeterschießen, wieder verloren, wieder dieser Schmerz, der
wehtut. Der aber auch zu einer inakzeptablen Wut führt. Schon fast
erwartbar, aber genauso unerträglich. Jaja, einige, nicht alle,
wenige, nicht viele, aber einem Land, einem Fußballland, wie
England, das sich ganz selbstverständlich eine Weltliga mit
Spielern aus eben aller Welt brüstet, das durch Fans besticht, die
das Wort Fairness häufig mit Inhalt und Bedeutung aufladen und dann
BiPOC-Spieler als Schuldige ausmacht- das passt einfach nicht und
ist erschreckend barbarisch gedacht. So gehen statt Barbaren die
Lombarden als Nicht-Verlierer vom Platz, weil dieses Spiel
eigentlich niemand gewinnen, sondern nur jemand verlieren konnte.
Mancinis Mannen auf dem Thron Europas -kannst du dir nicht
ausdenken… Football, bloody hell. Die neue Folge der Liberbros, out
now….viel Spaß beim Hören. Twitter:
https://twitter.com/DLiberbros   Instagram:
https://www.instagram.com/dieliberbros/  Folgt uns und
abonniert unseren Podcast.  Hinterlasst gern Feedback oder
eine Bewertung bei Apple Podcasts, Spotify, Deezer oder in der
Podcast-App Eures Vertrauens! 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: