Queers kamen in “Star Trek” lange kaum vor – das ändert sich nun

Queers kamen in “Star Trek” lange kaum vor – das ändert sich nun

vorgelesen von taz-Leserin Rala
9 Minuten

Beschreibung

vor 3 Jahren
„Star Trek“ galt immer als progressiv, dabei gab es fast keine
queeren Figuren. Das ändert sich in der dritten Staffel „Star Trek:
Discovery“. Vorgelesen von taz-Leserin Rala. Mehr vorgelesene
taz-Texte im Telegram-Kanal: t.me/tazAudio – Mitmachen/Feedback:
vorgelesen@taz.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Lorli
München
15
15
:
: