Wasser - Ware oder Menschenrecht?

Wasser - Ware oder Menschenrecht?

Podcast
Podcaster
immer sonntags auf Weltspiegel.de

Beschreibung

vor 2 Monaten
Duschen, aufs Klo gehen, Händewaschen- all das verbraucht große
Mengen Wasser. Wir drehen dafür schnell den Hahn auf. Aber so
einfach ist es in vielen Teilen der Welt nicht. Mehr als 2
Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser -
obwohl das eigentlich ein festgeschriebenes Menschenrecht ist.
Verschärft wird die Situation dadurch, dass Wasser vielerorts schon
in privater Hand ist. Wasser wird zur Ware. Darüber sprechen wir
mit Benjamin Adrion, der die Initiative "Viva con Agua" gegründet
hat. USA- Korrespondentin Kerstin Klein berichtet, wie sich in
Kalifornien Hedgefonds Grundstücke sichern, unter denen
Wasserquellen sprudeln. Wohin es führt, wenn Wasser überwiegend in
privater Hand ist, sieht man in Chile. Dort sitzt ein Teil der
Landbevölkerung schon jetzt auf dem Trockenen. Warum wir in Europa
mit unseren Konsumgewohnheiten zur Anspannung der Lage beitragen,
erklärt Matthias Ebert (ARD Südamerika). Moderation: Joana Jäschke
Redaktion : Steffi Fetz

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: