Der vergessene Held | Von Nicolas Riedl

Der vergessene Held | Von Nicolas Riedl

12 Stunden 47 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Zum 50. Geburtstag von Julian Assange fanden weltweit
Mahnwachen statt — doch unter den sonst so „woken“ Studenten
scheint er vergessen zu sein.


Ein Standpunkt von Nicolas Riedl. Am 3. Juli
2021 wurde Julian Assange 50 Jahre alt. Diesen Geburtstag musste
der Wikileaks-Enthüllungsjournalist jedoch im britischen
Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh verbringen. Mit weltweiten
Mahnwachen wurde versucht, in der Öffentlichkeit an seine Person
und damit an seine Heldentaten sowie seine bis heute andauernde
Folter zu erinnern. Wie gesagt: „versucht“. Denn gerade bei der
Generation Z scheint Julian Assange komplett in Vergessenheit
geraten zu sein. Falls man überhaupt je von ihm oder den
brisanten Enthüllungen gehört hat. Das von US-Soldaten im Irak
aufgezeichnete Metzelvideo „Collateral Murder“ ist hierbei nur
das bekannteste Beispiel. Die Reaktionen der studentischen
Passanten auf die Mahnwache vor der
Ludwig-Maximilians-Universität in München stellt der
Geschichtsvergessenheit einer ganzen Generation jedoch ein
beschämendes Zeugnis aus. Eine Generation, die ihre wahren Helden
vergisst, vergisst irgendwann auch die Freiheit, für die sich
diese Helden aufgeopfert haben. Das geht so weit, dass sie sich
nicht einmal mehr bewusst ist, dass es früher mal so etwas wie
Freiheit gab.Die Organisatoren der Münchner Mahnwache errichteten
das kleine Veranstaltungsset auf dem schattigen
Professor-Huber-Platz vor der Münchner
Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) unter grellem Sonnenschein
und in milder Sommerluft. Ein Wetter, welches Julian schon seit
Jahren nicht mehr erleben durfte. Die Mahnwache bestand aus einer
Plakat-Installation und einer improvisatorisch errichteten
Kulisse, die eine Guantanamo-Zelle darstellen sollte. In ihr saß,
in einen orangefarbenen Gefangenen-Overall gekleidet und mit
einer schwarzen Stofftüte auf dem Kopf, ein Mann auf einem Stuhl.
Eine regungslose Inszenierung, die eines der Verbrechen
darstellen sollte, die durch Wikileaks-Journalist Assange
aufgedeckt wurden...Hier weiterlesen:Hier weiterlesen:
https://kenfm.de/print-wirkt-sie-koennen-die-maske-jetzt-fallen-lassen
+++ Jetzt KenFM unterstützen: https://de.tipeee.com/kenfm Dir
gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren
Unterstützungsmöglichkeiten hier:
https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/ Du kannst uns auch
mit Bitcoins unterstützen. Bitcoin Account:
https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8
+++ Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter:
https://kenfm.de/newsletter/ +++ KenFM jetzt auch als kostenlose
App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage
kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link:
https://kenfm.de/kenfm-app/ +++ Website und Social Media:
https://www.kenfm.de https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.instagram.com/kenfm.de/ https://soundcloud.com/ken-fm
https://t.me/KenFM


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: