Mit dem Zug durch Europa: Was bleibt nach Corona?

Mit dem Zug durch Europa: Was bleibt nach Corona?

43 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 3 Monaten
SZ-Redakteur Alex Rühle ist drei Wochen kreuz und quer durch Europa
gefahren: Ein Interrail-Ticket, sehr viele Bahnhöfe und die Frage:
Bleibt Europa uns erhalten? Eigentlich lebt Europa von der
Reisefreiheit. Doch während der Pandemie war das lange schwierig:
Grenzkontrollen, Einreiseverbote und die Angst vor dem Virus haben
den Kontinent über Monate quasi stillgelegt. Mittlerweile sind die
Grenzen wieder offen. Wie es Europa nach mehr als einem Jahr
Ausnahmezustand geht, davon berichtet Alex Rühle in dieser Folge
von „Das Thema“. Er ist SZ-Redakteur im Feuilleton und mit dem Zug
drei Wochen kreuz und quer durch Europa gefahren. Warum er allen
empfiehlt, mit dem Interrail-Ticket durch Osteuropa zu reisen, auch
das erzählt er in dieser Folge. Die ganze Reisereportage von Alex
Rühle lesen Sie hier: https://bit.ly/36xSx49 Ein besonderer Dank
geht an Martin Kopetschke, der Alex Rühle vor seiner
Interrail-Reise beraten hat und ihm unter anderem auch den Stop in
Nova Gorica empfohlen hat. Redaktion, Moderation: Laura Terberl
Redaktion: Jacqueline Dinser Produktion: Carlo Sarsky
15
15
:
: