Die Politik der Lüge

Die Politik der Lüge

Nie war in Europa die Bereitschaft so groß wie heute, auf nachhaltige Verkehrsmittel umzusteigen, und nie war eine Verkehrswende dringlicher. Doch das Bahnfahren innerhalb Europas ist noch immer …
54 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Nie war in Europa die Bereitschaft so groß wie heute, auf
nachhaltige Verkehrsmittel umzusteigen, und nie war eine
Verkehrswende dringlicher. Doch das Bahnfahren innerhalb Europas
ist noch immer wenig attraktiv. Wie eine Renaissance der Bahn
aussehen könnte, erklärt Lena Donat von Germanwatch. Die
Großbritannien-Korrespondentin Annette Dittert zeigt, wie Boris
Johnson mit einer Politik der Lüge den britischen Rechtsstaat
untergräbt. Markus Bickel, Leiter des Israel-Büros der
Rosa-Luxemburg-Stiftung, analysiert, was Netanjahus Ende und der
Wechsel an Israels Staatsspitze für Nahost bedeuten. Und der
Friedensforscher Wolfgang Zellner wirft ein Schlaglicht auf die
Gipfeldiplomatie und das Verhältnis der Weltmächte. Moderation:
Helena Schmidt (detektor.fm) und Anne Britt Arps (»Blätter«).

Ablauf:
[00:00]Ende der Kooperation mit detektor.fm
[14:30]Lena Donat: Grüne Bahn-Renaissance: Im Nachtzug nach
Europa?
[23:34]Annette Dittert: Die Politik der Lüge: Boris Johnson und die
Aushöhlung des Rechtsstaats
[34:06]Markus Bickel: Netanjahus Ende, Neuanfang für Nahost?
[44:18]Wolfgang Zellner: Gipfeldiplomatie – zu kurz
gesprungen

Der Blätter-Podcast wird dann ab der August-Ausgabe in Eigenregie
der Blätter weitergeführt. >> Artikel zum Nachlesen:
https://detektor.fm/politik/blaetter-podcast-bahn-johnson-israel-und-gipfeldiplomatie

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: