Rassismus in Beton gegossen. Wie der Highway in Miami ein Quartier zerstörte

Rassismus in Beton gegossen. Wie der Highway in Miami ein Quartier zerstörte

Kann der Bau einer Autobahn auf Rassismus gründen? Absolut. Das zeigt das Beispiel der US-Stadt Miami. Dort wurde ein Highway Ende der 50er Jahre bewusst so geplant, dass er den blühenden, von Schwarzen bewohnten Stadtteil Overtown zerschnitt und zers ...
27 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Kann der Bau einer Autobahn auf Rassismus gründen? Absolut. Das
zeigt das Beispiel der US-Stadt Miami. Dort wurde ein Highway Ende
der 50er Jahre bewusst so geplant, dass er den blühenden, von
Schwarzen bewohnten Stadtteil Overtown zerschnitt und zerstörte.
Das hat Auswirkungen bis heute. Der Mord an George Floyd durch
einen weissen Polizisten hat in den USA die Debatte über Rassismus
intensiviert – auch über strukturellen Rassismus. Viele werden sich
erst jetzt bewusst, wie sehr Entscheide des Staates und der
Behörden Schwarze und andere Minderheiten benachteiligen. Solchen
strukturellen Rassismus gab es auch bei der Stadtplanung. Ein
Beispiel ist Overtown, das Schwarzenviertel von Miami. Dort ist die
Kriminalitätsrate 50 Prozent höher als im Rest der Stadt, viele
sind arbeitslos und leben in Armut. Das war nicht immer so.
Overtown war früher ein strikt abgetrenntes Viertel, die dort
lebenden Schwarzen durften nur zum Arbeiten ins weisse Miami Beach,
das sich zum mondänen Ferienziel der Reichen mauserte. Dort traten
in den Hotels und Ballsälen in den 50er Jahren auch die schwarzen
Stars des Jazz und Soul auf. Übernachten aber durften sie in Miami
Beach nicht – nach ihren Auftritten vor den Weissen mussten sie
zurück nach Overtown. In den dortigen Clubs gaben sie dann aber
legendäre Konzerte, viele davon in der Second Avenue von Overtown.
Und mit der Bürgerrechtsbewegung und der Lockerung der
Rassengesetze zog im schwarzen Stadtteil Zuversicht und ein
bescheidener Wohlstand ein. Doch all das hatte ein Ende, als man
landesweit die Interstate Highways zu planen begann. Die Stadt
beschloss, in Miami die Autobahn quer durch Overtown zu bauen – im
vollen Wissen darum, dass dies das Viertel zerstören und einen Teil
der Bevölkerung vertreiben würde. Und so kam es auch. Bis heute
sind die verheerenden Auswirkungen dieses planerischen Entscheids
von damals spürbar.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: