Eine Stadt für alle oder nur für die wenigen? Was vom Traum von New York geblieben ist

Eine Stadt für alle oder nur für die wenigen? Was vom Traum von New York geblieben ist

9 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten

In New York kann man es schaffen – das ist das alte Versprechen
der Stadt. Damit zieht sie seit zwei Jahrhunderten Menschen an,
die hier ihr Glück suchen. In New York ist so der legendäre
American Dream entstanden. Jetzt, nach der Coronakrise, ist ein
guter Zeitpunkt, stellt sich die Frage: Gilt das eigentlich noch?
Ist New York noch offen für die Neuen? Oder ist der Aufstieg hier
mittlerweile noch mühsamer als anderswo auf der Welt?
Stern-Korrespondent Raphael Geiger hat für „Inside America“ den
Einwanderer Abbey Wemimo aus Nigeria getroffen, der gerade ein
Start-Up aufbaut und an New Yorks alte Werte glaubt – weil er sie
lebt.


Eine Produktion der Audio Alliance.


Erfahren Sie mehr über unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien
sowie die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: