Was wurde aus... der Arbeiterzeitung, Peter Pelinka?

Was wurde aus... der Arbeiterzeitung, Peter Pelinka?

Jede/r kennt Personen oder Themen, bei denen man sich fragt, was aus ihnen wurde. Also warum nicht einfach darüber reden?
35 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten

Oktober 1991: Nach mehr als 100 Jahren journalistischer Tätigkeit
wird die Arbeiterzeitung (damals bereits AZ) eingestellt.
Die Arbeiterzeitung war die lanjährige Parteizeitung der
SPÖ und das "Organ der österreichischen
Sozialdemokratie", Peter Pelinka war ihr letzter
Chefredakteur.


Über die Geschichte der Arbeiterzeitung, deren Ende und den
Unterschied zwischen einer Parteizeitung und Partei-Blogs haben
wir mit ihm in der 9. Folge unseres Podcasts gesprochen.
 Wer mehr darüber erfahren möchte und wer wissen möchte,
warum es im historischen AZ-Gebäude so viele Tauben gab, erfährt
dies in der neuesten Episode von Erinnerungslücken.


Links zur Episode:


Die Geschichte der Arbeiterzeitung im Wiki der Stadt Wien

Peter Pelinkas Sendung auf W24, "Pelinka mit Hirn"

Gastbeitrag von Peter Pelinka in der Presse zum Schicksal der
Wiener Zeitung



Wenn euch unser Podcast gefällt, teilt ihn gerne mit
FreundInnen oder Menschen, die euch nahe stehen. Wenn er
euch nicht gefällt, gerne mit dem Rest.


Feedback könnt ihr uns per E-Mail schicken, auch über Vorschläge
für Interviews freuen wir uns sehr - einfach an Ruth oder an
Michi schicken.


Podcast-Cover: Erinnerungslücken


Musik (Intro und Outro): Steven O'Brien, Waltz No. 2 for
Accordion in D minor

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: